Anna Nowok, Anush Sarkisian und Alexandra Schöne beweisen sich bei Virtue

 

Ein tugendhaftes Trio hat Virtue, die Fullservice-Kreativagentur der weltweiten Medien-Marke Vice, an Bord geholt: Anna Nowok heuert als Creative Director, Anush Sarkisian als Brand Strategist und Alexandra Schöne als Account Director an. Sie sollen den Kurs der inhaltlichen und konzeptionellen Neuausrichtung am Standort Berlin mitsteuern.

Nowok wechselt von der Agentur Zum goldenen Hirschen zu Virtue. Sie war zuvor für Kreativschmieden wie KKLD, SelectNY, Butter, M&C Saatchi und McCann Erickson tätig.

Anush Sarkisian arbeitete vor ihrem Wechsel zu Virtue für die TBWA Group Asia-Pacific, für Duckside Productions und Healy Consulants. Zuletzt wirkte sie sieben Jahre lang in Singapur. Die Dritte im Bunde, Alexandra Schöne, stand zuletzt in BBDO-Diensten.

Über drei "hochkarätige Neuzugänge" freut sich Stefan Häckel, CEO von Vice in der DACH-Region. Sie sollen dabei mithelfen, die Agentur als sogenannter "Creative Challenger" zu etablieren. "Schön, dass wir wieder drei Gleichgesinnte mehr bei uns haben, mit denen wir das werden", sagt Häckel.

Hintergrund: Virtue, eine Tochter von Vice, unterhält Agenturstandorte in Berlin, Wien und Zürich. Spezialisiert hat man sich auf junge, kulturell und kommerziell relevante Markenkommunikation, die sich angeblich "nahtlos in das Alltagsleben des Publikums" integriert. Wichtige Kunden sind unter anderem Adidas, Coca-Cola, Google, Ikea, McDonald's und Netflix.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.