Tim Affeld und Ingrid Rose lösen Claudia ten Hoevel als "Grazia"-Chefredakteurin ab

 

Sag zum Abschied verhalten "Grazie": Mit den eher dürren Worten "Claudia ten Hoevel wünschen wir für die Zukunft privat als auch beruflich alles Gute" verabschiedet sich Lars Joachim Rose, Verleger der Mediengruppe Klampt, schon wieder von seiner "Grazia"-Chefredakteurin. Ten Hoevel war erst im Juni 2017 an die Spitze der Redaktion zurückgekehrt, nun übernehmen Tim Affeld und Ingrid Rose ihre Aufgaben.

Damit trennt sich der Verlag von einer Chefredakteurin, die "Grazia" zunächst zwischen März 2015 und Juli 2016 und dann wieder ab Juni 2017 geführt hatte. Nun gibt es für den Frauentitel eine Doppelspitze - mit sofortiger Wirkung.

Tim Affeld kam nach verschiedenen Stationen bei Gruner + Jahr und danach bei der Bauer Media Group im Juli 2017 als Chefredakteur zu Klambt. Seitdem führt er die People-Magazine "IN" und "OK!". Bereits seit Ende 2017 hatte er offiziell auch beim Schwestertitel "Grazia" seine Finger im Spiel: Affeld und sein Team waren für die Style-orientierten People-Themen von "Grazia" verantwortlich und brachten sich bei der Weiterentwicklung des Titels ein. Seine Aufgaben als Chefredakteur bei "OK!" und "IN" wird er behalten.

Ingrid Rose ist seit Juni dieses Jahres Chefredakteurin von "Jolie". Zuvor war sie Chefredakteurin des Premium-Magazins "Flair" und Gründungs-Chefredakteurin von "IN!" in den Jahren 2004 bis 2014. Neben ihren neuen "Grazia"-Aufgaben wird auch Rose die Chefredaktion bei "Jolie" beibehalten. 

Dafür bekommen Affeld und Rose Unterstützung durch Jennifer Dixon und Julia Wöltjen, die beide stellvertretende Chefredakteurinnen von "Grazie" werden. Dixon war acht Jahre lang Ressortleiterin Mode bei den Burda-Magazinen "Instyle" und "Instyle Men" und wurde zum 1. Juni dieses Jahres stellvertretende Chefredakteurin von "Jolie" im Team von Ingrid Rose. Ihre Kollegin Julia Wöltjen hatte bei Bauer schon als Stellvertreterin von Tim Affeld mit ihrem neuen/alten Chef zusammengearbeitete. Sie ist bei Klambt auch Stellvertreterin des Chefredakteurs von "IN" und "OK!".

Als "erfahrene Blattmacher" bezeichnet Lars Joachim Rose Tim Affeld und Ingrid Rose. "Beide sind versierte Journalisten mit langjähriger und vielseitiger Erfahrung in Fashion & Kosmetik sowie im People-Genre." Nun sollen sie "Grazia" weiter entwickeln.

Hintergrund: Die Mediengruppe Klambt wurde 1843 gegründet und gilt damit als der älteste, noch bestehende Publikumszeitschriftenverlag Deutschlands. Heute gibt man über 60 Titel mit einer jährlichen Auflage von über 100 Mio Exemplaren heraus. 650 Mitarbeiter sind an den Standorten Hamburg, Baden-Baden, Speyer und Nürnberg für das familiengeprägte Unternehmen tätig. Verleger sind Lars und Kai Rose.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.