Thomas Hinrichs bleibt bis 2024 BR-Informationsdirektor

 

Beim Umbau seines Haus in Richtung einer trimedialen ARD-Anstalt hat BR-Intendant Ulrich Wilhelm in den letzten Jahren kräftig Gas gegeben. Einer der Schlüsselspieler im neuen Personal-Tableau ist Thomas Hinrichs, der die BR-Reform maßgeblich mit vorangetrieben hat. Nun wurde bekannt, dass der 50-Jährige bis 30. April 2024 Informationsdirektor des BR bleiben wird. Der Rundfunkrat hat seiner Wiederberufung zugestimmt.

Hinrichs verantwortet in der neu aufgestellten BR-Programmdirektion die Zusammenführung von Hörfunk, Fernsehen und den digitalen Angeboten im aktuellen Bereich. Themenplanung und Recherche erfolgen in der Informationsdirektion senderübergreifend. So sollen Synergien gehoben und unnötige Doppelarbeiten vermieden werden. Zuletzt hat Hinrichs BR24 als trimediale digitale Nachrichtenmarke aufgebaut.

Er wurde 1968 in Aurich geboren und studierte Geschichte an der Uni Göttingen am Amherst College in den USA und an der LMU in München. 1995 stieg er zunächst als freier Mitarbeiter beim BR ein. Es folgten Stationen beim ARD-Magazin "Report aus München" sowie als Korrespondent in Bonn und Berlin.

2004 übernahm Thomas Hinrichs die Leitung des damals noch beim BR (heute beim RBB) angesiedelten "ARD-Mittagsmagazin". Im November 2006 wechselte er nach Hamburg, um dort bei "ARD-aktuell" die redaktionelle Verantwortung für die "Tagesthemen" zu übernehmen und den Umbau des neuen Nachrichtenstudios von "Tagesschau" und "Tagesthemen" mit zu gestalten.

Thomas Hinrichs' neuer BR-Vertrag beginnt am 1. Mai 2019.

Hintergrund: BR-Intendant ist Ulrich Wilhelm. Fernsehdirektor ist Reinhard Scolik, Verwaltungsdirektor Albrecht Frenzel und Produktions-/Technikdirektorin Birgit Spanner-Ulmer. Auf gleicher Ebene fungieren Hörfunkdirektor Martin Wagner sowie der juristische Direktor Albrecht Hesse. Aktuell hat der BR-Rundfunkkrat - als Ergebnis der Sparbemühungen im Haus - einen Überschuss in Höhe von 48,5 Mio Euro für das Wirtschaftsjahr 2017 bekannt gegeben. 

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.