Sky-Sportmoderatorin Esther Sedlaczek bandelt mit A&E an

 

Ein bekanntes Gesicht, ein ungewohnte journalistische Rolle: Esther Sedlaczek, eine der zentralen Moderatorinnen in der Sky-Fußball-Bundesliga-Berichterstattung, hat sich eine Zusatzaufgabe geangelt. Ab sofort dreht sich mit A&E-Produktionschef Emanuel Rotstein eine Sekten-Dokumentation, bei der sie als Reporterin vor der Kamera steht.

Der Münchner Pay-Sender A&E setzt damit seine Reihe meist stark beachteter Eigenproduktionen fort. Unter Emanuel Rotsteins Ägide entstanden im Hause History und A&E bereits Dokumentationen wie "Die Befreier", "Der elfte Tage" und zuletzt "Guardians of History".

In der neuen Produktion "Total Control - Im Bann der Seelenfänger" spricht die Moderatorin Sedlaczek mit religiösen Eiferern und spirituellen Fanatikern. Im Zentrum der einstündigen Dokumentation, die vermutlich im November dieses Jahres ausgestrahlt werden soll, steht Ron Jones, der 1967 mit US-Schülern das "The Third Wave"-Experiment zum Faschismus durchführte, das dann komplett außer Kontrolle geriet.

Esther Sedlaczek begann ihre Laufbahn mit einem Praktikum bei der Zeitschrift "Superillu", danach studierte sie von 2007 bis 2009 Modejournalismus und Medienkommunikation an der AMD Akademie Mode & Design in Berlin und absolvierte unter anderem ein Praktikum bei RTL. Später studierte sie noch Politik- und Verwaltungswissenschaften an der Fernuniversität Hagen und ließ sich vom Berliner Z.I.V. Institut zur Moderatorin ausbilden.

2010 gewann sie gegen 2700 Mitbewerber ein Casting bei Sky und wurde Sportmoderatorin. Zuletzt absolvierte sie bereits gelegentliche Ausflüge ins Unterhaltungsfach - etwa zu "Die große ProSieben Völkerball Meisterschaft" oder "Das ProSieben Länderspiel". Die A&E-Produktion ist ihr erstes dokumentarisch-journalistisches Engagement.

Hintergrund: A+E Networks Germany betreibt in Deutschland den Doku-Sender A&E. Im selben Haus wird auch der deutsche History-Pay-Sender verwaltet. Geschäftsführer ist jeweils Andreas Weinek.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.