30 unter 30: "PR Report" präsentiert Top-Talente aus der Kommunikationsbranche

01.08.2018
 
 

International, vielseitig begabt, überwiegend weiblich und im Gründerfieber: Der "PR Report" hat zum sechsten Mal die Liste der Top 30 unter 30 veröffentlicht. Welche junge Kommunikationsprofis aus Unternehmen, Agenturen, Verbänden und Hochschulen in diesem Jahr dabei sind.

Die Arbeit als Nachwuchs-Scouts wird zunehmend anspruchsvoller, aber sie bleibt ein Privileg. Mit mehr als 200 Nominierungen haben wir uns für diesen Jahrgang mit so vielen Talenten beschäftigt wie nie, seit wir #30u30 2012 ins Leben gerufen haben. Ihnen gebührt Dank, weil Sie uns jedes Jahr junge Menschen anvertrauen.

Mit #30u30 liefern wir keine elitäre Bestenliste, sondern schaffen ein exklusives Netzwerk für Talente und deren Förderer. Die aktuelle Crew ist einmal mehr Keimzelle, die wir behutsam wachsen lassen. 30 Plätze sind nie genug. Für die aktuelle Auswahl bürgen wir persönlich: Es gibt keine Jury, keinen Algorithmus, keine akademische Formel. Unser Anspruch ist, Trends in der Branche zu erspüren, die der jeweilige Jahrgang und die Geschichten, die er erzählt, widerspiegeln.
 
Auftakt bei Thyssen-Krupp, Finale in Berlin

Unsere nächste Station ist der Pott: Gastgeber des #30u30-Camps 2018 ist Thyssen-Krupp in Essen - und mit PR-Chef Alexander Wilke der amtierende "Kommunikator des Jahres".
 
Und wie schon im vergangenen Jahr findet das Finale unserer Nachwuchsinitiative in Berlin statt: Am 13. November, dem Tag der "PR Report Awards", kämpft der Jahrgang von 2018 um die Trophäen in der Kategorie "Young Professional des Jahres" - live auf großer Bühne im Kosmos. Wir berichten im "PR Report" oder via #30u30-Newsletter: www.30u30.de und prreportawards.de/pr-report-camp
 
Die 30 unter 30 2018 sind (alle Porträts lesen Sie in der neuen Ausgabe des "PR Reports" als E-Paper oder Printausgabe oder im iKiosk):  
 
Roman Ahrens (26), Deutsche Telekom
 
Caren Altpeter (27), Vodafone Deutschland
 
Adriana Cerami (28), Hyundai Deutschland
 
Laura Dehn (28), RCKT
 
Mariam ElBarkani (29), Hering Schuppener
 
Kristine Erdmeier (29), Bertelsmann Stiftung
 
Nils Feuser (28), Rlvnt
 
Linda Fischer (28), Henkel
 
Tobias Felix Fischer (25), German American Marketing
 
Max Niklas Gille (28), Vonovia
 
Theresa Hein (22), Freie Universität Berlin
 
Assana Maria Jensen (27), Havas Deutschland
 
Tim Juhl (29), Harvard Engage
 
Claudia Kiani (29), Omnia 360
 
Jeanne Kindermann (25), Kienbaum
 
Alena Kirchenbauer (28), Universität Hohenheim
 
Nils Langhans (28), Autor und Berater
 
Mirjam Laubenbacher (25), Siemens
 
Marc Lenzke (28), Ewald & Rössing
 
Manuela Lovric (28), Eberspächer
 
Katharina Lutermann (29), Schüchtermann-Klinik
 
Saskia Praetorius (27), Hill+Knowlton
 
Maike Molling (28), Loesch Hund Liepold
 
Franziska Seusing (26), Consilium Rechtskommunikation
 
Patrick Simm (29), 365 Sherpas
 
Julian Steinforth (28), Schröder + Schömbs
 
Christian Storch (29), Bundestag
 
Lena Stork (28), Elinvar
 
Emmi Ünsal (28), Apco
 
Daniela Weltz (27), Zurich Group
 
kress.de: Wer die Talente sind und wie sie ticken, lesen Sie in den Porträts in der neuen Ausgabe des "PR Reports" - als E-Paper oder Printausgabe oder im iKiosk erhältlich. Dazu gibt es die fünf Trends beim diesjährigen Jahrgang. #30u30 ist eine gemeinsame Initiative von Nico Kunkel und dem "PR Report".

Der "PR Report" erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer. "PR Report"-Chefredakteur ist Daniel Neuen, Herausgeber Johann Oberauer.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2019/#10

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Relotius-Affäre und Print-Online-Fusion: Wie Steffen Klusmann sein erstes Jahr beim 'Spiegel' überlebte. Dazu: Die besten Medienmanager, Chefredakteure und Newcomer 2019 - und Klambt-Verleger Lars Rose sagt im Strategiegespräch, wo er zukaufen möchte.

Inhalt konnte nicht geladen werden.