Finc3 Commerce zieht mit Andreas Bork eine zweite Führungsebene ein

 

Einen gut vernetzten Digitalexperten hat sich die auf das Amazon- und Marktplatz-Management spezialisierte Hamburger Agentur Finc3 Commerce geangelt: Andreas Bork erhält dort den Titel "Director Accounts & Client Consulting" und bildet so im Alleingang eine neue zweite Führungsebene. Er berichtet direkt an die Agentur-Geschäftsführung aus Tim Nedden, Sven Koch und Jan Bechler.

Der 45-jährige Bork gilt als E-Commerce-Experte. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler blickt auf 15 Jahre Berufserfahrung zurück und hat bereits als internationale Führungskraft in der Digitalindustrie für Marktführer wie Amazon, Bertelsmann und Sony gearbeitet. 

Vor seinem Wechsel zur Hamburger Finc3 Commerce war Andreas Bork Director Digital & Online GSA bei Sony Pictures Entertainment. In dieser Funktion verantwortete er mehrere Jahre lang das Online-Geschäft in den deutschsprachigen Regionen.

Als einen "Sparringspartner", der ideal zur Agentur und deren jüngster Entwicklung passt, bezeichnet ihn Tim Nedden, Geschäftsführer von Finc3 und Finc3 Commerce.  "Wir sind sicher, dass das Account Management von seiner vielschichtigen Erfahrung in dynamischen Arbeitsumfeldern profitieren wird", sagt Nedden über Andreas Bork.

Hintergrund: Finc3 Commerce betreut und berät Kunden, die sich auf E-Commerce-Marktplätzen wie Amazon, eBay, Alibaba und Tmall tummeln. Die 40-köpfige Mannschaft hat von Hamburg und Bratislava über 60 Kunden, darunter Bahlsen, Bosch und Mammut, im Blick.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.