Wie G+J-Vorstand Stephan Schäfer Top-Journalisten bei Laune hält

09.08.2018
 

Gruner + Jahr forciert das Tempo für Innovationen. Produktchef Stephan Schäfer sagt im neuen "Medium Magazin", dass mehr Projekte auch mehr Zufriedenheit im Haus bedeuten. "Wirkliche Spitzenleute wollen, dass wir sie fordern, fördern und Neues machen", so Schäfer.

Stephan Schäfer ist "überzeugt davon, dass der Blick nach vorne die Stimmung deutlich steigert". Gruner + Jahr hat in diesem Jahr neun neue Produkte gestartet oder angekündigt - zuletzt Magazine zur TV-Show "Höhle der Löwen" und ein Magazin rund um Designer Guido Maria Kretschmer (kress.de berichtete).

Schäfer berichtet im Interview mit dem "Medium Magazin", wie er das Konzept der "Persönlichkeitsmagazine" vorantreibt - weitere Projekte sind wahrscheinlich. "Journalismus wird subjektiver", sagt der G+J-Vorstand und frühere Chefredakteur (u.a. "Schöner Wohnen" und "Brigitte"). "Die Menschen sind auf der Suche nach Identifikationsfiguren, die eine Community schaffen und zusammenhalten." Die Hamburger Bertelsmann-Tochter hat diese Figuren schon in Barbara Schöneberger, Eckart von Hirschhausen und Joko Winterscheidt gefunden.

Gruner + Jahr richtet neue Projekte konsequent an Communitys aus, erläutert Schäfer: "Eine publizistische Marke muss heute eine Bindekraft erzeugen, sie muss eine Geschichte drumherum erzählen." Das gilt laut Schäfer ebenso für Klassiker wie den "Stern", auch wenn er das Heft nicht zu einem Persönlichkeitsmagazin umbauen will. "Auch hier kann es sinnvoll sein, Persönlichkeiten an diese Marken zu binden", sagt Schäfer und will ein Augenmerk auf starke Autoren- und Kolumnisten-Persönlichkeiten legen.

kress.de-Tipp: Das komplette Interview mit Stephan Schäfer, geführt von Annette Milz und Jens Twiehaus, ist im "Medium Magazin" (Ausgabe 4/2018) erschienen. Das Heft ist digital (per Sofortdownload) und gedruckt in unserem Shop sowie digital im iKiosk verfügbar. Zum Abo hier entlang. Das "medium magazin" - das Magazin für Journalisten, in dem aktuelle Branchenthemen diskutiert und beleuchtet werden - erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer. Chefredakteurin ist Annette Milz. Sie ist auch Herausgeberin der Journalisten-Werkstätten.

Zur Person: Der 44-jährige Stephan Schäfer ist seit fünf Jahren Produktchef in der Geschäftsführung des Zeitschriftenhauses Gruner + Jahr. Schäfer, in früher Jugend eine Tennis-Nachwuchshoffnung, treibt zeitgleich viele Ideen voran: Er verlängert Marken wie den "Stern" um ein Crime-Heft und gründet Neues wie "Barbara". Schäfer lernte auf der Journalistenschule von Springer, war Redakteur bei "Bild" und "Allegra", Chefredakteur von "Maxi", "Schöner Wohnen", "Essen & Trinken" und "Brigitte", bevor er in die Geschäftsführung wechselte. Das Dreier-Führungsteam bei G+J bildet er mit Vorstandschefin Julia Jäkel und COO Oliver Radtke.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.