Er kommt von der "Zeit": Felix Dachsel wird Chefredakteur von "Vice.com"

17.08.2018
 

Er tritt die Nachfolge von Laura Himmelreich an. Felix Dachsel übernimmt ab Oktober die Online-Redaktionsleitung von "Vice".

Das "Vice.com"-Team wird aus 12 Redakteurinnen und Redakteuren bestehen. "Vice.com" ist die größte Online-Redaktion der Jugend-Medienmarke "Vice" in Deutschland neben Broadly, Munchies, Motherboard und Noisey. 

Felix Dachsel wechselt von der "Zeit" zu "Vice", hier entwickelte der 31-Jährige das neue Print-Ressort "Z" mit und war als Redakteur tätig. Vorher arbeitete Felix bei der "taz", hat die Henri-Nannen-Journalistenschule besucht und am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig studiert.

Laura Himmelreich, frisch gebackene Chefredakteurin "Vice" DACH, sagt über ihren Nachfolger: "Die größte Herausforderung für 'Vice' ist es, journalistisch immer besser zu werden, aber nicht konventioneller. Felix Dachsel ist perfekt für dieses Posten, denn er weiß, wie man Themen modern und kreativ journalistisch aufbereitet und hat Spaß daran, Grenzen zu testen und neue Wege zu gehen."

Felix Dachsel gibt als Gründe für seinen Wechsel an: "'Vice' elektrisiert mich, weil es impulsiv, laut, jung, direkt und charmant ist. Weil es Dinge ausprobiert statt gottergeben abzuwarten. Vice versteht, dass es für den Journalismus der Zukunft nur einen Weg gibt: Risikobereitschaft." 

"Vice" sucht derzeit in Deutschland nach Personal und auch in Österreich - dort hat die Mannschaft von Vice Austria hingeschmissen (kress.de berichtete). 

Hintergrund: "Vice" ist eine Medienmarke für junge Menschen im deutschsprachigen Raum mit Offices in Berlin, Düsseldorf, Wien und Zürich. Zu "Vice" DACH gehören die redaktionellen Brands Vice.com, Broadly, Motherboard, Munchies, Noisey sowie ein eigener Snapchat-Discover Kanal. Vice führt ebenso den Fernsehsender Viceland, das Vice Digital Network, die Vice Brand Solutions, die Produktionsfirma Pulse und Virtue, die Fullservice-Kreativagentur. 

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.