Bernd Hoffmann wird CEO von virtual minds - Andreas Kleiser übergibt den Stab

30.08.2018
 

Nach 18 Jahren in der Unternehmensführung übergibt Andreas Kleiser, Gründer und bisheriger Vorstands­sprecher der virtual minds AG, an Bernd Hoffmann. Kleiser wechselt in den Aufsichtsrat der Freiburger Technologie-Holding, die mehrheitlich zu ProSiebenSat.1 gehört.

Bernd Hoffmann (54) wird bereits ab 1. September 2018 den Vorstand von virtual minds erweitern und bis Ende des Jahres sukzessive die Aufgaben von Andreas Kleiser (39) übernehmen.

Bisher wirkt Bernd Hoffmann als Geschäftsführer Advertising Platform Solutions bei der ProSiebenSat.1 Media. Seine berufliche Laufbahn startete der gebürtige Bielefelder 1994 im Produktmanagement der ProSieben Media AG. Nach Stationen bei LetsBuyIt.com (Leitung Media), der Kirch New Media AG (General Manager Vertical Games) und Mindmatics (Director New Business) wechselte Hoffmann 2005 als Geschäftsführer der MediaCom-Tochter Beyond Interactive auf Agenturseite und in die GroupM (WPP Werbeholding). Dort übernahm er 2007 als Geschäftsführer GroupM Interaction die Verant­wor­tung für das gesamte Digitalgeschäft der Mediaagentur in Deutschland. Als CEO von GroupM Connect und Geschäfts­führer von Quisma forcierte er in der Folge den Ausbau des Programmatic-Agenturgeschäftes. Vor seiner Rückkehr zu ProSiebenSat.1 Anfang 2018 leitete Hoffmann zuletzt als CCO GroupM den Sales & Consultancy-Bereich der "M-Plattformen".         

"virtual minds hat seit seiner Gründung, aber insbesondere in den vergangenen Jahren eine einzigartige Erfolgsgeschichte im Hinblick auf digitale Werbe­technologie made in Germany bzw. Europe geschrieben", erklärt Andreas Kleiser, noch CEO virtual minds group. "Wer mich kennt, weiß, dass ich im Herzen Unternehmer bin und die Nähe zu Produkt und Team liebe. Daher ist jetzt ein guter Zeitpunkt, nach 18 Jahren an der Spitze von virtual minds die operative Verantwortung an Bernd Hoffmann zu übergeben", so Kleiser. Hoffmann sei ein erstklassiger Media- und Digital-Experte und ein hervorragender Manager, den er auch persönlich sehr schätze.

Bernd Hoffmann nimmt die Vorlage an und sagt: "Das unternehmerische Gesamtwerk und die Vision von Andreas Kleiser für die virtual minds group und für ein unabhängiges europäisches Adtech-Angebot fortzuschreiben sowie das technische Ökosystem der digitalen Medialandschaft mit Partnern wie der ProSiebenSat.1 Media Gruppe und dem United Internet Konzern mitzugestalten, darf man sich einfach nicht entgehen lassen."

Hintergrund: Die 2001 gegründete virtual minds AG (Freiburg) ist eine Technologieholding, unter deren Dach sich spezialisierte Unternehmen aus den Bereichen Digital & Media Technologies und Hosting vereinen. Zu den Kunden der virtual minds-Unternehmen zählen deutsche Verlags- und TV-Content-Vermarkter, internationale Agen­tur­gruppen und zahlreiche Top-Werbungtreibende. Als strategische Investoren sind die ProSiebenSat.1 Group und die United Internet AG mit 74,9 bzw. 25,1 Prozent an der virtual minds AG beteiligt.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.