Frank Zervos verantwortet im ZDF die Verfilmung von "Der Schwarm"

30.08.2018
 

Das ZDF, Intaglio Films und die ndF: International Production starten zusammen mit Romanautor Frank Schätzing mit den Vorbereitungen für die Verfilmung von der "Der Schwarm". Frank Zervos ist verantwortlich für das Projekt im ZDF.

"Die Zeit ist reif für den 'Schwarm' als internationale High-End-Serie. Der Stoff des Romans ist mehr als relevant angesichts der ökologischen Herausforderungen, vor denen die Welt steht. Zudem sind die Möglichkeiten einer TV-Serie heute dort, wo man sie erzählerisch wie technisch braucht, damit sich eine äußerst aufwändige Produktion wie diese umsetzen und finanzieren lässt. Es ist also der ideale Zeitpunkt, um mit einem der erfolgreichsten Romane eines deutschen Autors der vergangenen Jahrzehnte einen globalen und akuten Stoff aus Deutschland heraus als Serie zu produzieren, und zwar auf internationalem Top-Niveau. Wir freuen uns, dass Frank Schätzing uns dafür sein Vertrauen gibt", so Frank Zervos, Leiter der Hauptredaktion Fernsehfilm/Serie im ZDF. 

Für ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler ist Schätzings "Der Schwarm" heute relevanter und aktueller denn je und in seiner erzählerischen Vielschichtigkeit genau der richtige Stoff für eine moderne Event-Serie. 

"Der Schwarm" soll in internationaler Koproduktion als Serie von acht Folgen à 45 Minuten entstehen. Der Drehbeginn ist für 2019 geplant. Die Drehbücher für die internationale High-End-Serie entstehen unter Mitwirkung von Frank Schätzing und orientieren sich am aktuellen Stand der Wissenschaft. Der vielfach preisgekrönte Produzent Frank Doelger ("Game of Thrones", "Rome") übernimmt für die neu gegründeten Intaglio Films in Berlin gemeinsam mit Eric Welbers von der ndF: International Production die Produktion. Die ZDF-Hauptredaktion Geschichte und Wissenschaft unter der Leitung von Peter Arens produziert flankierend dazu eine mehrteilige Dokumentation, die die Bedrohung der Meere wissenschaftlich analysiert.

Frank Schätzing sagt zu dem Großprojekt: "Keine Frage ist mir so oft gestellt worden wie die nach der Verfilmung von 'Der Schwarm'. Jedes Mal lautete meine Antwort: Flaute. Wer hätte gedacht, dass die ideale Mannschaft doch noch zusammenfindet, dass visionäre Fernsehmacher und Top-Profis wie 'Game of Thrones'-Creative-Force Frank Doelger mit an Bord kommen und wir nun Kurs nehmen auf eine große internationale Serie, das erzählstärkste Format für ein Abenteuer wie den 'Schwarm'. Ab jetzt also volle Fahrt voraus. Ich bin sehr gespannt - und freue mich auf die Zusammenarbeit!"

Zur Person: Nach dem Studium der Publizistik und Filmwissenschaft in Mainz absolvierte Frank Zervos 2003/04 das Redaktionsvolontariat im ZDF. Im Anschluss daran arbeitete er als Planungsredakteur des Hauptprogramms.  Daneben war er immer wieder als Autor von Dokumentationen und TV-Beiträgen tätig (u.a. für die Musiker-Portraitreihe "Talking Jazz"). Von 2009 bis 2012 hat Frank Zervos als Chef vom Dienst bei ZDFneo den erfolgreichsten Digitalsender der ZDF-Familie maßgeblich mit aufgebaut. Er leitete dort neben Strategie und Planung die Bereiche "Fiktion" sowie "Show und Factual Entertainment". Unter seiner Leitung aquirierte der Sender Kaufserien wie "Mad Men" und "30 Rock", entwickelte Show-Formate wie "Stuckrad Late Night", die "Joko-und-Klaas-Show" oder "neo Paradise" und erfand das Formatentwicklungs-Labor "TV Lab". Von 2012 bis 2017 war Frank Zervos als Chef vom Dienst der Programmdirektion direkt beim Programmdirektor angesiedelt mit Aufgaben im Programm-Management. Er leitete u.a. Arbeitsgruppen zum Programm-Development (Daytime-Formate), entwarf die Online-Strategie der Programmdirektion und war an der Konzeption von FUNK ebenso beteiligt wie an den übergreifenden Aufgaben zur Nachwuchs- und Köpfe-Entwicklung oder zur Produzentenpolitik. Seit 1. Januar 2018 leitet Frank Zervos die Hauptredaktion Fernsehfilm/Serie I (kress.de berichtete).

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.