Kerstin Bauer verlässt ProSiebenSat.1 und geht zu Koschade PR

 

Abschied nach knapp zehn Jahren im TV-Konzern: Kerstin Bauer hat sich von ProSiebenSat.1 losgesagt und wechselt innnerhalb von München zum PR-Unternehmen Koschade PR von Gründerin und Geschäftsführerin Tanja Koschade. Dort erhält Bauer den Titel "Senior Beraterin". 

Die 43-jährige Diplom-Germanistin gilt als bestens vernetzt. Sie wirkte rund ein Jahrzehnt in der Unternehmenskommunikation von ProSiebenSat.1. Dort war sie in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Tochterfirma SevenOne Media sowie für die Kreativabteilung SevonOne AdFactory tätig.

Vor ihrer Zeit in München-Unterföhring war Kerstin Bauer über sechs Jahre lang für die ebenfalls in München ansässige PR-Agentur dot.communications im Einsatz. Dort lernte sie auch Tanja Koschade kennen, die vor ihrer Agenturgründung ebenfalls ein "dottie" war.

Tanja Koschade freut sich nun, dass ihre Weggefährtin und neue Kollegin Kerstin Bauer der Agentur "wichtige Impulse" geben wird. "Sie weiß, wie B2B-Kommunikation funktioniert."

Hintergrund: Die Münchner Agentur Koschade PR ist auf die Kommunikationsbranche spezialisiert und bereits seit 15 Jahren am Markt etabliert. Wichtige Kunden sind die Coma AG, Bloom, Oddity, 21Torr, Truffle Bay und Treedom.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.