Judith Sterl bei Score Media ausgeschieden: Die 42-Jährige nimmt eine "Familienauszeit". Seit April 2016 wirkt Sterl bei der Score Media Group als Chief Operations Officer (COO) und verantwortet damit den strategischen Auf- und Ausbau der Unternehmensstrukturen sowie Kommunikation, Marketing, Research, Produktentwicklung, Personal und Internal Operations. Sterl hat die Vermarktungsallianz regionaler Tageszeitungsverlage bereits zum 1. September verlassen.

Verstärkung für die Geschäftsführung: Jens Pippig ab sofort Teil einer Doppelspitze bei SevenVentures. Gemeinsam mit Florian Pauthner wird Pippig den Investmentarm der ProSiebenSat.1 Gruppe leiten. Der 39-Jährige ist Gründer des ProSiebenSat.1 Accelerator und leitete zuvor die Strategie-Abteilung der Sendergruppe. Sein Partner Florian Pauthner ist bereits seit Anfang 2015 Geschäftsführer von SevenVentures.

Michael Neuner wird Geschäftsleiter: Agentur Plan.net stockt auf. Neuner wird die Hamburger Niederlassung der auf Performance-Marketing-Dienstleistung spezialisierten Serviceplan-Tochter leiten. Zuvor stand der 44-Jährige als "Agency Partner" in Diensten von Facebook. Mit 13 Jahren einschlägiger Berufserfahrung im Bereich SEA gilt Neuner als Experte.

Koschade PR holt sich Verstärkung an Bord: Gründerin und Geschäftsführerin Tanja Koschade hat Kerstin Bauer ins Unternehmen geholt. Bauer kommt nach knapp zehn Jahren beim TV-Riesen von ProSiebenSat.1 und wechselt innerhalb Münchens zur PR Agentur. Tanja Koschade ist sich sicher, dass Kerstin Bauer "der Agentur wichtige Impulse geben wird".

Joachim Braun zieht es nach Ostfriesland: Der ehemalige Chefredakteur der "Frankfurter Neuen Presse" wird zum 1. November als Chefredakteur der Zeitungsgruppe Ostfriesland antreten. Dort wird der 52-Jährige Uwe Heitmann (58) ablösen, der 14 Jahre lang "sehr erfolgreich die Redaktionen weiterentwickelt und den digitalen Wandel gestaltet" habe, so die ZGO. Braun wurde 2012 von einer Jury der Fachzeitung "Medium-Magazin" zum "Chefredakteur (regional) des Jahres" ausgezeichnet.

Vorstandssprecher und Gründer verlässt die virtual minds AG: Andreas Kleiser wechselt nach 18 Jahren in den Aufsichtsrat der Freiburger-Technologie Holding. Bereits zum 1. September hat Nachfolger Bernd Hoffmann den Vorstand von virtual minds erweitert und soll nun bis Jahresende sukzessive die Aufgaben von Kleiser übernehmen. Der 39-Jährige wird im Breisgau bleiben und in den Aufsichtsrat der mehrheitlich zu ProSiebenSat.1 gehörenden Freiburger Technologie-Holding einziehen.

kress.de-Tipp: Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personen-Datenbank "Köpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können Sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit Ihrem Profil können Sie sich auf kress.de - beispielsweise mit Kommentaren - präsentieren und sind zudem - wenn gewollt - auch im Netz leicht auffindbar.

Alle Neuzugänge bei den "Köpfen" finden Sie hier.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.