Valentin Burkhardt, Tobias Fritschen und Matthias Hardt sollen PUK kreativ beflügeln

 

Neue Ideen und frischen Schwung für die Hamburger Agentur Philipp und Keuntje: Dort heuert mit Valentin Burkhardt, Tobias Fritschen und Matthias Hardt ein Trio an Kreativdirektoren an. 

Valentin Burkhardt, Tobias Fritschen und Matthias Hardt sollen auf den Kunden Audi, Rabenhorst, Fuchs und Ostmann zum Einsatz kommen und berichten an die Heimatleitung-Kreation aus Jan-Sievert Krause und Philip Wienberg.

Dabei werden die Neuzugänge Burkhardt und Fritschen ein Team bilden, Hardt wird mit Jessica Gronau aus der Agentur zusammenarbeiten.

Jan-Sievert Krause, Executive Creative Director bei PUK, freut sich über die Verstärkung durch die "Ausnahmetalente", wie er sie nennt. Außerdem sieht er den Kurs der Agentur mit flachen Hierarchien und eigenverantwortlichem Arbeiten bestätigt. Der ziehe "Menschen mit einem hohen Anspruch an sich selbst und ihre Arbeiten an".

Tobias Fritschen ließ seine Werbe-Karriere bei Jung von Matt/Alster anrollen, bevor er 2009 Art Director bei Kolle Rebbe wurde. 2011 übernahm der heute 37-Jährige dort als Kreativdirektor die Verantwortung für den Kunden Ritter Sport.

Sein Kollege Valentin Burkhardt fing als Texter bei Serviceplan in Hamburg an. Über Stationen bei Leo Burnett, Scholz & Friends sowie Heye wurde der heute ebenfalls 37-Jährige 2015 auch Kreativdirektor bei Kolle Rebbe.

Gemeinsam betreuten sie Etats von TUI Cruises, Rauch Fruchtsäfte, Misereor Hilswerke und Ritter Sport. Außerdem können sie auf Erfahrungen mit Kunden wie BMW, Opel, Mercedes-Benz, Kellog's, Vodafone, Ergo Direkt und Vorwerk zurückgreifen.

Matthias Hardt, 39, kommt vom Hamburger Mitbewerber Grabarz & Partner, wo er Senior Texter bei Aufträgen von Volkswagen, Euronics und Brother zum Einsatz kam. Frühere Agenturstationen umfassen ebenfalls Kolle Rebbe, TBWA, Gürtlerbachmann sowie Jung von Matt/Alster. Hardt war mitverantwortlich für Kampagnen von Nissan, Kia Motors und Mercedes Benz. Seine Arbeiten wurden beim D&AD, den London International Awards und bei der One Show ausgezeichnet.

Seine Team-Partnerin Jessica Gronau, ebenfalls Creative Director bei PUK, fing dort 2005 an, bis sie sich nach sieben Jahren für die Selbstständigkeit entschied und frei Aufträge von Droga5 und BBDO aufnahm. 2016 kehrte sie zu ihrer Heimatagentur Philipp und Keuntje zurück.

Hintergrund: Die Kreativagentur Philipp und Keuntje, kurz PUK, wurde 1999 in St. Pauli gegründet und beschäftigt heute rund 200 Mitarbeiter in Hamburg und Ingolstadt. Wichte Kunden sind Audi, Astra, Sennheiser, die Telekom, Kühne, NEFF, Deutsche Bank, Brita, Holsten, Jägermeister, National Geographic, die HSH Nordbank, die Hochbahn und Meica. Geschäftsführer der Agentur sind Dominik Philipp, Hartwig Keuntje, Torben Bo Hansen und Wolfgang Block.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.