Job des Tages: Reporter (m/w) für Kommunikation in Berlin gesucht

13.09.2018
 
 

Mitmischen im Berliner Politikbetrieb: Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V., der die Interessen der Branche gegenüber Parlament, Regierung und Öffentlichkeit vertritt, möchte sein journalistisches Gewicht erhöhen. Deshalb wird in Berlin nun ein Reporter (m/w) für Kommunikation gesucht.

Als bisheriger Journalist, Texter oder Social-Media-Experte wird man auf der ausgeschriebenen Stelle künftig daran kreativ mitwirken, spannende Geschichten über die deutsche Versicherungswirtschaft zu produzieren. Und das mit guten Texten und guten Bildern - gerne auch bewegten. 

Themenmangel herrscht jedenfalls nicht: Naturgefahren und der Klimawandel, die Digitalisierung und die Cyber-Risken, der demokratisches Wandel und die Altersvorsorge - all das kann multimedial zur Geschichte werden. Alle Inhalte werden im GDV-Newsroom umgesetzt - vom Social-Media-Einsatz bis hin zum hauseigenen Print-Magazin "Positionen". 

Vom best geeigneten Bewerber erhofft sich der Gesamtverband packende Features, Reportagen, Nutzwert-Content sowie Ideen für Meinungsumfragen und Studien, die sich in den Medien gut platzieren lassen. Außerdem wird man selbst auch für andere Titel Gastbeiträge schreiben.

Job-Kandidaten sollten ein Hochschulstudium erfolgreich absolviert haben und sehr gut schreiben können, was man im Journalismus oder in der PR unter Beweis gestellt hat. Für die Arbeit im GDV-Newsroom muss man besonders teamfähig sein, mutig auftreten, aber auch diplomatisches Geschick an den Tag legen. Dass man zudem auch noch gut Englisch spricht, sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

Mehr Informationen zu diesem Job gibt es im Jobportal von kress.de.  

Das Jobangebot von kress.de wird täglich aktualisiert. Die neuen Angebote und eine wöchentliche Übersicht können als eigener Job-Newsletter abonniert werden.            

Sie haben einen Top-Job im Angebot? Hier können Sie inserieren. 

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.