FischerAppelt-Vorstand Matthias Wesselmann: "Nach Mathematikern hätten wir vor zehn Jahren nicht gesucht"

20.09.2018
 

Die großen Anbieter für Content Marketing rücken zunehmend an ihre User heran. Agenturen wie FischerAppelt und C3 strukturieren sich deshalb um. Wie sie diesen Wandel vollziehen, dem geht das "medium magazin" in dem Special "Corporate Publishing" nach. 

FischerAppelt-Vorstand Matthias Wesselmann sagt, die Ära, in der einzelne Standorte in Berlin, Hamburg, München wie "kleine Königreiche" aufgestellt waren, sei nun vorbei. FischerAppelt schickt häufiger kleine, interdisziplinäre Teams raus: "Wenn ein Kunde sich wünscht, dass wir ein kleines Büro mit fünf Leuten ein paar Straßen weiter stellen, können wir das nun relativ schnell umsetzen", so Wesselmann gegenüber Anne Haeming vom "Medium Magazin".

Dieser Strukturwandel im Geschäft der Agenturen drückt sich auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus. Neben klassischen PR- und Journalismus-Karrieren gibt es zunehmend diverse Biografien. Vor allem Spezialisten für Daten sind begehrt. "Nach Mathematikern hätten wir vor zehn Jahren nicht gesucht", sagt Wesselmann. In der Analytics-Abteilung arbeiten nun schon zwei.

Ähnlich ausdifferenziert geht es auch bei der Burda-Tochter C3 zu. Die Abteilung Strategie ist gewachsen, die Teams Visual und Motion sowie Performance Analytics ebenso und das Thema User Experience wurde ausgegliedert, weil es immer spezieller wird. "Wir haben Bereiche und Dienstleistungen im Angebot, von denen wir vor drei, vier Jahren noch nicht einmal genau wussten, was es ist", fasst Stefan Fehm, Executive Director Business Development, zusammen. "Wir arbeiten an einer Repositionierung."

kress.de-Tipp: Das Special "Content Marketing" von Autorin Anne Haeming erscheint in der "medium magazin"-Ausgabe 05/2018, Seiten 58 bis 65. Zu den weitere Themen in dieser Ausgabe gehören die "Top 30 bis 30" des Jahres 2018, "Deutschland spricht", Test von Audiotools zum Transkribieren, Werkstatt konstruktiv schreiben". "medium magazin" ist gedruckt oder als E-Paper für alle Geräte in unserem Shop oder im iKiosk verfügbar. Zum Abo hier entlang. Das "medium magazin" - das Magazin für Journalisten, in dem aktuelle Branchenthemen diskutiert und beleuchtet werden - erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer. Chefredakteurin ist Annette Milz. Sie ist auch Herausgeberin der Journalisten-Werkstätten.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.