Alexander Thies legt sich weiter für die TV- und Film-Produzenten ins Zeug

 

Ein Vertrauensbeweis in Zeiten, in denen die in Berlin beheimatete Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V. offenbar die richtigen Themen spielt: Alexander Thies kann sich aktuell mit 260 Vertretern über einen Mitgliederhöchststand freuen. Nun erfolgte auch seine Bestätigung im Amt: Der Gründungsvorsitzende des Verbands bleibt nach seiner Neuwahl bis 2020 Vorsitzender der Produzentenallianz.

Der Diplom-Kaufmann Thies steht nun schon seit 2008 ehrenamtlich an der Spitze des Verbands. Im "echten" Berufsleben ist er Geschäftsführer des Filmproduktions- und Verleihunternehmens NFP. Der Firma mit Standorten in Berlin, Wiesbaden und Halle an der Saale ist er bereits seit Beginn seiner Berufskarriere verbunden, seit 1996 ist Alexander Thies zusammen mit seinem Bruder Stefan auch geschäftsführender Gesellschafter der NFP.

Für seine künftigen neuen zwei Amtsjahre will sich der neue-alte Verbandsvorsitzende dafür einsetzen, "dass die durch die Digitalisierung sich bildendenden neuen Möglichkeiten in einem nationalen wie internationalen Wettbewerb noch besser für die deutsche audiovisuelle Produktionswirtschaft ausgestaltet werden", so Thies.

Seine Stellvertreter wurden ebenfalls von den Verbandsmitgliedern neu gewählt: Uli Aselmann von die film GmbH ist Vorsitzende der Sektion Kino, Dagmar Biller von Tangram International Vorsitzende der Sektion Dokumenation. Für die Sektion Entertainment ist Markus Schäfer von der MME AG zuständig, für die Sektion Werbung Martin Wolff von der Wolff Brothers GmbH.

Hintergrund: Die Produzentenallianz versteht sich als die maßgebliche Interessenvertretung der Produzenten von Film-, Fernseh- und anderen audiovisuellen Werken. Aktuell zählt der Geschäftsführer Christoph Palmer 260 Mitgliedsunternehmen. Verbandssitz ist Berlin.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren. 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.