RND Berlin: Gordon Repinski macht Steven Geyer zum Stellvertreter

27.09.2018
 

Er kommt von der DuMont-Hauptstadtredaktion, die er derzeit leitet: Steven Geyer wird zum 1. Oktober stellvertretender Leiter der gemeinsamen Hauptstadtredaktion der Madsack Mediengruppe und DuMont.

Nach dem Studium der Journalistik und Politikwissenschaft in Leipzig und den USA volontierte Steven Geyer (41) bei der "Frankfurter Rundschau". Später war er Korrespondent der "FR" in Berlin und wechselte 2010 in die DuMont-Hauptstadtredaktion. Anfang 2016 wurde er dort zunächst stellvertretender Leiter, ehe er wenige Monate danach die Redaktionsleitung übernahm.

"Mit Steven Geyer kommt ein kluger, erfahrener und bestens vernetzter Journalist in das neue Hauptstadtbüro", sagt Gordon Repinski, stellvertretender Chefredakteur des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) und Leiter der Hauptstadtredaktion des RND Berlin. "Ich schätze seine Arbeit sehr und freue mich auf die Zusammenarbeit."

Hintergrund: Das RND Berlin ist die gemeinsame Hauptstadtredaktion der Madsack Mediengruppe und von DuMont, mit der beide Mediengruppen eine strategische Partnerschaft eingehen. An der RND Berlin GmbH sind das zu Madsack gehörende RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) zu 75 und DuMont zu 25 Prozent beteiligt.

18 Journalisten werden ab Oktober in der Hauptstadtredaktion Inhalte aus den überregionalen Themenfeldern Politik und Wirtschaft für mehr als 50 Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland erstellen (kress.de berichtete).

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.