ARRI Media befördert Renate Scheliga

 

Deutschlands größtes Postproduktionshaus ARRI Media in München gibt Renate Scheliga Führungsverantwortung. Sie wird neuer Head of Cinema Distribution & Mastering, ihr Vorgänger Martin Schwertführer geht (nicht so ganz) in den Ruhestand. 

Der langjährige ARRI-Mitarbeiter hatte die Abteilung lange geleitet und sich auch mit diversen Innovationen als verlässlicher Partner für Filmverleiher und Rechteinhaber erwiesen. Die Mehrheit der Verleiher im deutschsprachigen Raum nutzt das von Schwertführer und seinem Team entwickelte sogenannte "ARRI Fusion Network", um Filme auf die Leinwände zu bringen.

Obwohl sein Ruhestand nun wohlverdient erscheint, bleibt Martin Schwertführer ARRI Media als Berater erhalten - er wird vor allem im Bereich Restaurierungen und digitales Mastering zum Einsatz kommen und Axel Vogelmann, seines Zeichens "Head of Restoration/Preservation/Teamlead Media Asset Management", unterstützen.

Die Stabübergabe auf Renate Scheliga, die Anfang 2017 als "Senior Sales Manager Cinema Distribution and Business Development" zu ARRI Media kam, war schon länger geplant. Sie wurde von Martin Schwertführer in ihre Aufgaben eingearbeitet. Vor ihrer Zeit bei ARRI war sie im Cinecittà Multiplexkino in Nürnberg im Bereich Operations and Marketing tätig. Zwischen 2001 bis 2014 stand sie auf verschiedenen Positionen in Diensten von Universal Pictures International Germany in Frankfurt - unter anderem langjährig als Sales Director Deutschland.

Josef Reidinger, Geschäftsführer von ARRI Media, bedankt sich bei Martin Schwertführer für seinen "unermüdlichen und erfolgreichen Einsatz" - und auch dafür, Renate Scheliga frühzeitig ins Team geholt zu haben. 

Hintergrund: ARRI Media, Teil der global tätigen, bereits 19 Mal in wissenschaftlichen und technischen Kategorien von der Oscar-Akademie ausgezeichneten ARRI-Unternehmensgruppe, gilt als größtes deutsches Postproduktionshaus. Niederlassungen unterhält der Spezialist für alle kreativen und technischen Dienstleistungen rund um die Filmproduktion neben dem Hauptsitz in München unter anderem in Berlin, Köln, Frankfurt, Halle und Ludwigsburg.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.