sunshine live befördert Kieran Murphy O'Connor zum Programmdirektor

 

Schon seit rund 15 Jahren dreht Kieran Murphy O'Connor beim Mannheimer Radiosender sunshine live mit an den Reglern: Nun steigt er zum Programmdirektor auf. Sein Vorgänger Christian Schalt hat den Sender - wie berichtet - in Richtung RTL Radio Deutschland verlassen.

Kieran Murphy O'Connor verantwortete zuletzt als Head of Digital Audiences den Ausbau der digitalen Reichweite von sunshine live maßgeblich mit. Künftig soll der 35-Jährige die strategischen Entscheidungen beim Sender prägen, der fast ausschließlich digital genutzt wird. 

Als einen "kreativen, konzeptions- und realisierungsstarken Programm- und Digitalexperten, der in den letzten Jahren bewiesen hat, wie junge, voll digitale Zielgruppen bestmöglich erreicht werden", bezeichnet Petra Lemcke, Geschäftsführerin von sunshine live, den verdienten Aufsteiger.

Gleichzeitig dankt sie Christian Schalt, der sich um die "perfekte Neuaufstellung mit klarer Fokussierung des Senders" verdient gemacht habe. "Rave on", ruft Lemcke dem ehemaligen Programmdirektor und nun Radio-RTL-Deutschland-Manager hinterher. Schalt soll bei seinem neuen Arbeitgeber die digitalen Angebote weiterentwickeln und bringt dafür von sunshine live einschlägige Erfahrungen mit.

Hintergrund: Als bundesweit digital empfangbarer Radiosender hat sich sunshine live auf elektronische Musik spezialisiert. 650.000 Hörer schalten das Programm täglich ein (Montag bis Freitag). Empfangbar ist es über eine App, die Website, die neben dem Hauptkanal zudem 32 weitere Special-Interest-Streams bietet, sowie über das Digitalradio DAB+, das digitale Kabel, Satellit sowie UKW-Frequenzen in Stuttgart und Rostock. Erstmalig auf Sendung ging sunshine live im Juni 1997.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.