Benjamin Pantke soll das trbo-Geschäft auf Zack bringen

 

Einen Gang zuschalten im Sales-Bereich und beim Business Development möchte das Münchner Technologie-Unternehmen trbo, das sich vor allem auf Kommunikations-Tools für Online Shops spezialisiert hat: Ab sofort übernimmt Benjamin Pantke den Posten eines "Chief Revenue Officers". Er soll auch die Unternehmensstrategie weiter entwickeln.

Für seine neuen Aufgaben bringt der erst 32 Jahre junge Wirtschaftsinformatiker viel Erfahrung mit: Er war zuletzt selbstständiger Berater für Startups sowie kleinere und mittlere Unternehmen in den Bereichen Sales und Skalierung. Außerdem bildete er Uni-Absolventen zu Sales Managern aus.

Vor dieser Zeit war Benjamin Pantke fünf Jahre lang für Ve Interactive DACH tätig. Als Mitarbeiter der ersten Stunde baute er für das Technologie-Unternehmen aus London eine Niederlassung im deutschsprachigen Raum auf. Später war er Chief Operating Officer in der DACH-Region. Weitere Karrierestationen waren Einsätze bei Xing Events, Profi Engineering und IBM.

Als "ausgewiesenen Experten" heißt trbo-Geschäftsführer Felix Schirl den Neuzugang Pantke an Bord. "Seine langjährige Erfahrung in der Branche wird uns helfen, den Wachstumskurs des laufenden Jahres auch in den kommenden Jahren fortzusetzen und weiter auszubauen."

Hintergrund: Das 2013 in München gegründete Technologieunternehmen trbo setzt auf rund 50 Besuchermerkmale, um mit einem selbstlernenden Algorithmus das User-Verhalten im Netz zu analysieren. So kann das Cloud-basierte Kommunikations-Tool des Unternehmens die Einkaufserlebnisse von Website-Besuchern nachweislich verbessern. Kunden von trbo sind unter anderem Galeria Kaufhof, Lodenfrey, Mydays, Triumph und die Thomas Cook AG. Geschäftsführer ist Felix Schirl.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.