Jessika Brendel verbreitet bei Funke Weihnachtsstimmung

 

Ja, es ist schon bald Weihnachten: Am 10. Oktober versucht sich die Funke Mediengruppe auf dem umkämpften Markt für Food-Zeitschriften mit dem neuen Titel "So schmeckt Weihnachten". Das "Bookazine" mit Rezeptideen verantwortet Neuzugang Jessika Brendel als Chefredakteurin. Es ist ihr erster Wurf als Entwicklungschefin in der Funke-Sparte - nach geschmackvollen Ideen unter anderem für Bauer.

Bereits im Mai kam Brendel als Chefredakteurin für Food & Neuentwicklungen bei den Funke Frauenzeitschriften an Bord. Nun legt sie einen Kiosk-Titel vor, den sie selbst entwickelt hat. Dahinter verbirgt sich ein Kochbuch-Magazin, das mit "neuartigen Rezeptideen eine Alternative zu herkömmlichen Weihnachtsköstlichkeiten" bieten möchte, so Funke. Es geht inhaltlich um Kaffeesterne statt Zimtsterne und wärmende Cocktails statt Glühwein.

Jessika Brendel ist gelernte Grafikdesignerin. Nach Stationen als Art- und Creative-Director bei verschiedenen Werbeagenturen ist sie seit 2008 Multi-Chefredakteurin. Unter anderem arbeitete sie für die Bauer-Titel "Lecker" und "Kochen & Genießen".

Als eine "echte Foodexpertin", bezeichnet Jochen Beckmann, Verlagsgeschäftsführer der Funke Zeitschriften, die neue Chefköchin. "Sie hat 'Lecker' erfunden und zu einer starken Marke aufgebaut", lobt er Jessika Brendel. Das Weihnachts-Bookazine soll erst ein Zwischenschritt für die Chefredakteurin sein. "Wir freuen uns darauf, gemeinsam viele weitere Ideen im Food-Segment umzusetzen", so Beckmann. "Das neue Weihnachtsmagazin ist dabei das Erste einer Reihe neuer Produkte."

Hintergrund: Das Bookazine "So schmeckt Weihnachten", erschienen bei Funke, kostet 6,90 Euro und erscheint mit 164 Seiten in einer Auflage von 75.000 Exemplaren. 

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.