Styria-Manager Alexis Johann legt sich für Fehr Advice ins Zeug

 

Medienunternehmen fit für den digitalen Wandel machen: Dieses Ziel hat sich die Unternehmensberatung Fehr Advice & Partners in Zürich auf die Fahnen geschrieben. Sie macht den Medienmanager Alexis Johann von Styria Content Creation zum neuen Partner. Er soll als Geschäftsführer von Fehr Advice den österreichischen Markt entwickeln.

Der ausgewiesene Digitalisierungsexperte bleibt allerdings weiterhin auch Geschäftsführer von Styria Content Creation, was kein allzu großer Spagat werden sollte: Erst vor kurzem ist Fehr Advice bei dem vielfach ausgezeichneten österreichischen Magazinverlag und Content-Marketing-Anbieter aus Graz eingestiegen.

Alexis Johann, Jahrgang 1972, kann auf rund zwei Jahrzehnte Erfahrungen in unterschiedlichen Medien- und Kommunikationsunternehmen zurückblicken. So war er unter anderem bereits Geschäftsführer bei der Wirtschaftsblatt Digital GmbH und zuvor Ressortleiter Online sowie Mitglied der Chefredaktion bei der Wirtschaftsblatt Verlag AG. Zuvor war der Journalist unter anderem Chefredakteur des Magazins "Future", Autor bei "Wiener" und Mitarbeiter bei "profil". An der Uni Wien hatte Johann einst BWL studiert und dann einen Redaktionslehrgang Magazinjournalismus draufgepackt.

Hintergrund: Die Fehr Advices & Partners AG, gegründet 2009 in Zürich und mittlerweile auch in Wien vertreten, versteht sich als "Behavorial-Design-Unternehmen" und berät Medienhäuser bei der Transformation - mit mittlerweile 30 Mitarbeitern. Eingestiegen ist Fehr zuletzt beim Unternehmen Styria Content Creation, einer Tochter der Styria Media Group, die Content- und Kommunikationslösungen in digitaler, audiovisueller und gedruckter Form anbietet. SCC sitzt mit 45 Mitarbeitern in Graz und Wien.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.