Zwei Redakteure (m/w) für den Bereich Aktuelles in Ismaning gesucht

10.10.2018
 
 

Nahe dran an den Promis: Die Funke-Zeitschrift "die aktuelle", die Frauen aller Altersklasse anspricht, möchte die Redaktion verstärken. Deshalb werden nun am Standort Ismaning bei München gleich zwei Redakteure (m/w) für den Bereich Aktuelles gesucht.

Die ausgeschriebenen Stellen sollen ab sofort besetzt werden, sie sind zunächst auf zwei Jahre befristet. Dabei geht es darum, aktiv und eigenständig Themen für den Bereich People/Aktuelles zu finden, exklusive Geschichten ins Heft einzubringen und Reportagen, Berichte sowie Features zu verfassen. 

Außerdem wird man viele Interviews führen und Pressetermine wahrnehmen. Bei der Entwicklung von Konzepten zur optischen und inhaltlichen Umsetzung der Themen wirkt man mit. Zudem unterstützen die beiden Neuen die Ressortleitung bei der Koordination und Planung.

Bestens gerüstet ist man mit einem erfolgreich abgeschlossenen Zeitschriften-/Zeitungsvolontariat - idealerweise absolviert bei einer wöchentlichen Frauenzeitschrift. Dabei sollte man bereits erste Berufserfahrungen in vergleichbarer Position gesammelt haben. Am nachhaltigsten punktet man mit einer Vorgeschichte bei einem People-Magazin.

Wichtig ist, dass man für "die aktuelle" ein umfassendes Promi-Wissen sowie hervorragende Kontakte mitbringt. Im Bereich People, Promis und Society sollte man bereits vernetzt sein. Dies muss dann mit dem sicheren Gespür für eine gute Story und dem Talent, diese in interessanten, zielgruppengerechten Beiträgen umzusetzen, zusammenkommen. Funke freut sich auf Job-Kandidaten, die sehr effizient arbeiten und mit dem besonderen Druck der wöchentlichen Erscheinungsweise gut klarkommen.

Mehr Informationen zu diesem Job gibt es im Jobportal von kress.de.  

Das Jobangebot von kress.de wird täglich aktualisiert. Die neuen Angebote und eine wöchentliche Übersicht können als eigener Job-Newsletter abonniert werden.               

Sie haben einen Top-Job im Angebot? Hier können Sie inserieren.  

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.