Jonathan Best soll für Uberall die Kasse klingeln lassen

 

Auf forschem Expansionskurs: Uberall, das in Berlin gegründete IT-Unternehmen für Location Marketing, macht Jonathan Best zum Chief Revenue Officer und eröffnet ein neues Büro in London. Der Sales-Experte soll die weitere internationale Expansion vorantreiben und strategische Partnerschaften schmieden.

An einen neuen Titel bei der Vorstellungsrunde im Kollegen- oder Kundenkreis muss sich Best nicht gewöhnen: Auch bei dem britischen Retail-Startup Honeybee, für das er zuletzt tätig war, durfte er sich bereits "Chief Revenue Officer" nennen. Zuvor war er für den Ausbau des europäischen Geschäfts von Kony Inc. zuständig, außerdem stand er bereits in Diensten von SAP, Oracle und Cordys - meist auf Sales-Führungsposten.

Florian Hübner, Gründer und Co-CEO von Uberall, schätzt Jonathan Bests Expertise als "sehr wertvoll" ein. "Er verfügt über eine mehr als 20-jährige Erfahrung im Aufbau starker und engagierter Vertriebsteams und der Entwicklung von kundenorientierten Ansätzen", so Hübner.

Jonathan Best wird vom neu in London eröffneten Uberall-Büro aus arbeiten, soll aber auch an den weiteren Standorten in Berlin, Paris, Amsterdam, San Francisco und Kapstadt wirbeln.

Hintergrund: Uberall versteht sich als führenden globaler Anbieter für Local-Marketing-Lösungen - vor allem dank der ausgefeilten Cloud-Anwendung. Das Unternehmen wurde 2013 von Florian Hübner, David Federhen und Josha Benner gründet. Hauptsitz ist Berlin.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.