Bo Stehmeier wird die Red Arrow Studios International von ProSiebenSat.1 führen

 

Führungswechsel an der Spitze der Produktionsschmiede Red Arrows Studios International: Mit Wirkung zum 1. Januar 2019 übernimmt Bo Stehmeier den Posten "President of Red Arrow Studios International" beim Vertriebsarm der ProSiebenSat.1-Tochter Red Arrow Studios. Der bisherige Amtsinhaber Henrik Pabst wechselt zum gleichen Zeitpunkt zum Mutterhaus.

Stehmeier, der Anfang 2016 zu Red Arrow Studios International gewechselt war, steigt damit auf: Er war bislang Executive Vice President Global Sales und führte die Verkaufsmannschaften in London, München, New York, Los Angeles und Hongkong. Nun berichtet er direkt an Jan Frouman, Chairman & CEO von Red Arrow Studios. 

Bevor er in die ProSiebenSat.1-Welt einstieg, stand Bo Stehmeier in Diensten von Factory Media in London, von Off the Fence, Optomen International und Bullseye TV.

Henrik Pabst, der schon 2011 zu Red Arrow kam, wird künftig an Vorstand Conrad Albert, Stellvertretender CEO und Chef von ProSiebenSat.1 Deutschland, und an Wolfgang Link, Chef der TV Deutschland, berichten. Er wird auch Mitglied des Management-Boards von ProSiebenSat.1 TV Deutschland. Dort soll Pabst sich unter anderem um die wirtschaftliche Verzahnung der linearen und digitalen Entertainment-Plattformen der Gruppe und um Inhalte-Zukäufe kümmern. Seine genaue neue Rolle soll noch in den kommenden Monaten definiert werden, wie es in München-Unterföhring heißt.

Jan Frouman streicht die entscheidende Rolle von Henrik Pabst bei Red Arrow Studios heraus, gleichzeitig freut er sich auf die Zusammenarbeit mit Bo Stehmeier und die Chance, den Vertriebsarm weiter zu entwickeln.

Hintergrund: Red Arrow Studios International gilt als einer der Weltmarktführer im Bereich von Scripted-Formaten und sogenannten "Factual Shows". Bisheriger Geschäftsführer war Henrik Pabst, künftig steuert Bo Stehmeier die Büros in München, London, New York und Hongkong. Der International-Arm gehört zu Red Arrow Studios und damit zur ProSiebenSat.1 Media SE (CEO: Max Conze).

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.