Wertschätzung: Ulf Kowitz wird Geschäftsführer der Funke-Anzeigenblätter in Hamburg

05.11.2018
 

Wegen seiner "tollen Arbeit" gibt die Funke Mediengruppe Ulf Kowitz weitere Führungsaufgaben: Er wird Geschäftsführer aller Anzeigenblätter der Zeitungsgruppe Hamburg. Außerdem steuert er als Verlagsleiter die "Bergedorfer Zeitung". 

Ulf Kowitz (47) übernimmt diese Aufgaben zusätzlich zu seiner Position als Geschäftsführer beim Mediahafen Hamburg, dem Funke-Vermarkter in der Hansestadt.

Ulf Kowitz berichtet in allen Positionen direkt an Claas Schmedtje, Geschäftsführer der Funke-Regionalmedien in Norddeutschland. "Beim Auf- und Ausbau unseres Mediahafen zum führenden Vermarkter im Norden hat Ulf Kowitz tolle Arbeit geleistet. Ich freue mich sehr, dass er jetzt auch bei unseren Anzeigenblättern und der Bergedorfer Zeitung entscheidende Impulse zur Weiterentwicklung setzen kann", betont Claas Schmedtje.

Hintergrund: Zu den Funke-Anzeigenblättern in Hamburg gehören das "Hamburger Wochenblatt" und das "Niendorfer Wochenblatt", "Bille" und "Echo Wochenblatt" sowie das "Heimat Echo". Gemeinsam haben die Blätter eine Auflage von rund 715.000 Exemplaren.

Die "Bergedorfer Zeitung" erscheint werktäglich im Hamburger Stadtbezirk Bergedorf sowie in den südlichen Teilen der Kreise Stormarn und Herzogtum Lauenburg.

Mediahafen Hamburg ist der Vermarkter des "Hamburger Abendblattes", der "Bergedorfer Zeitung", des Wochenblatt Verlags inklusive "Niendorfer Wochenblatt" und "Heimat Echo" sowie aller zugehörigen Digitalangebote

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.