Nathalie Wappler Hagen verlässt den MDR und wird SRF-Direktorin

 

Zurück in ihre Schweizer Heimat und auf den Gipfel in der dortigen öffentlich-rechtlichen Medienlandschaft zieht es Nathalie Wappler Hagen. Die bisherige MDR-Programmdirektorin wird im Frühjahr als neue Direktorin die Leitung der Anstalt Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) übernehmen. In Halle hatte sie zuletzt wichtige Weichen gestellt.

Nathalie Wappler Hagen wurde 1968 in St. Gallen geboren und studierte später an der Uni Konstanz Politische Wissenschaften und Germanistik. Auslandsemester hatten sie an die Uni Bristol und nach Stanford in Kalifornien geführt.  Zunächst wurde sie Redakteurin bei der ARD-Anstalt WDR, beim ZDF und Chefin von Dienst bei 3sat.

Schon vor ihrem Wechsel zum MDR im Jahr 2016 stand sie in SRF-Diensten. So prägte sie unter anderem als Projektmanagerin in verantwortlichen Positionen Veränderungsprozesse der Anstalt mit und ließ auch trimediales Arbeiten erproben. Als Abteilungsleiterin Kultur war Wappler Hagen Mitglied der SRF-Geschäftsleitung und auch Mitglied der Geschäftsleitung des Gemeinschaftssenders 3sat. Seit Nobember 2016 ist Nathalie Wappler Programmdirektorin beim Mitteldeutschen Rundfunk.

Dort lobt MDR-Intendantin Karola Wille ihr "Engagement beim Entwicklungsprozess des MDR". Am Standort Halle, wo Wappler Hagen eingesetzt ist, gestaltete sie den Wandel von einer Hörfunkzentrale zu einem modernen Multimediahaus entscheidend mit, so Wille. Außerdem hat die Programmdirektorin auch den jungen Radiosender MDR Sputnik neu positioniert.

Hintergrund: Beim SRF freut man sich über die Rückkehrerin. Andreas Schefer, Präsident der SRG Deutschschweiz und SRG-Verwaltungsrat, sagt: "Seitens der Trägerschaft freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit Nathalie Wappler, und als Mitglied des Verwaltungsrates bin ich überzeugt, dass wir die richtige Wahl getroffen haben." 

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.