Exklusiv: Hans-Uwe Pöls kehrt zu Funke zurück - als Mitglied der Geschäftsleitung

 

Nach kress.de-Informationen ist Sebastian Kadas, für den Funke eben erst den "New Business"-Bereich geschaffen hat, nicht die einzige Bauer-Media-Führungskraft, die Funke-Geschäftsführer Andreas Schoo, selbst lange in Bauer-Diensten, holt: Hans-Uwe Pöls ist ab sofort Mitglied der Geschäftsleitung Funke Zeitschriften. 

Damit rundet sich für den 54-jährigen Juristen und Groß- und Außenhandelskaufmann Pöls sein Berufsweg - auf Führungsebene - erneut: Er war früher schon Programmchef beim Funke-Programmie "Gong".

Die neuen Aufgaben für Pöls beschreibt Funke nach kress.de-Informationen wie folgt: Pöls soll für Funke Zeitschriften "gruppenübergreifend den Rechteeinkauf, mit den damit verbundenen Techniken, betreuen". Er wird von Hamburg aus arbeiten. Wie man sich seine neue Stelle konkret vorstellen kann, ist noch etwas unklar. Bislang hat sich Hans-Uwe Pöls vor allem als Programmteil-Experte, bei Bauer aber auch als harter Sanierer hervorgetan.

Sechs Jahre lang stand Pöls zuletzt in Diensten von Bauer - davon eine lange Zeit auch unter dem damaligen Konzerngeschäftsführer Andreas Schoo, der im Herbst 2017 Bauer verließ und später bei Funke Nachfolger von Manfred Braun wurde. Bei Bauer organisierte Hans-Uwe Pöls die zentrale Erstellung der Programm- und Highlight-Seiten. Während seiner Zeit bei Bauer hatte er auch Umstrukturierungsmaßnahmen vorangetrieben. Fast 80 Mitarbeiter schieden aus.

Hintergrund: Hans-Uwe Pöls arbeitete seit 2003 für den Gong-Verlag, wo er Programmchef der Titel "Gong", "Bild + Funk" und "Super TV" war. 2012 wechselte er zu Bauer - als eine Art Heimkehrer. Dort war er zwischen 1995 und 1997 Mitglied der Chefredaktion. Zuvor war er unter anderem Chefredakteur bei BBC World Services und Redakteur bei RTL Radio.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.