Mediengruppe Oberfranken macht Bettina Schütz zum Chief Marketing Officer

 

Zurück in die fränkische Heimat: Bettina Schütz, eine erfahrene Verlagsmanagerin, die zuletzt 17 Jahre in Baden-Württemberg arbeitete, heuert bei der Mediengruppe Oberfranken in Bamberg an. Dort übernimmt sie als Chief Marketing Officer die Leitung des Medienvertriebs für den Geschäftsbereich "Lokale Medien". Das Haus durchlief zuletzt einen Change-Prozess.

So wurden im Juli bei den "Lokalen Medien" der Gruppe mit Boris Hächler als Leiter redaktionelle Inhalte (CCO) und Thomas Mydlach als Leiter Redaktionsorganisation (COO) zwei Führungspositionen neu besetzt.

Bettina Schütz, die neu in den Verlag kommt, wird sich nun darum kümmern, den Vertrieb der Mediengruppe Oberfranken an die neuen Marktanforderungen anzupassen. 

Für ihre neuen Aufgaben bringt sie viel Knowhow mit: Schütz studierte Medienmanagement in Offenburg und kam nach Stationen bei Burda Direct und dem SWR zum Kosmos Verlag in Stuttgart. In dessen Dienste stand sie elf Jahre lang - zuletzt als "Programm- und Marketingleitung Ratgeber". Sie prägte bei Kosmos maßgeblich die Anpassung an den digitalen Wandel mit. 

Hintergrund: Die Mediengruppe Oberfranken mit Hauptsitz in Bamberg versteht sich als multimedialer Dienstleister mit Angeboten von Tageszeitungen (unter anderem "Fränkischer Tag" und "Coburger Tagblatt") über das Multi-Channel-Marketing, Fachmedien bis hin zu Online-Portalen und Digital Ventures. Sie beschäftigt rund 1100 Mitarbeiter an 20 Standorten. Walter Schweinsberg ist Sprecher der Geschäftsführung.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.