Lars Trzebiatowsky wird Geometry-Hamburg-Boss

 

Einen prominenten Kopf hat die Agentur Geometry als Geschäftsführer für die Hamburger Büros gefunden: Lars Trzebiatowsky soll als Standortleiter das Wachstum der Niederlassung in der Hanse- und Werbe-Stadt vorantreiben. Geometry betreut dort namhafte Kunden wie Lucky Strike, Pall Mall und Coca-Cola.

Innerhalb der Hamburger Szene ist Trzebiatowsky bestens vernetzt. Er kommt von Heimat Hamburg. Zuvor war er sieben Jahre lang Geschäftsführer bei Kemper Trautmann, respektive bei der Nachfolgeragentur Thjnk. Dort betreute er Marken wie Ikea, die Commerzbank, Deutsche Bahn, Paulaner und Henkel. Zwischen 2006 und 2011 stand Trzebiatowsky in TBWA-Hamburg-Diensten und kümmert sich dort um den Großkunden Beiersdorf. Zuvor war er unter anderem bei Böning & Haube sowie bei Springer & Jacoby.

Bei seinem neuen Brötchengeber Geometry trifft Trzebiatowsky mit Bettina Olf, Chief Creative Officer der Gruppe, auf eine Kollegin, mit der er mehre Jahre erfolgreich bei Thjnk zusammengearbeitete hatte. "Eine Bereicherung" sei es, mit Trzebiatowsky zu arbeiten, sagt Bettina Olf. "Er ist nicht nur ein exzellenter Berater, sondern auch ein guter Kreativer."

Erfreut von dem Wechsel mit Signalwirkung zeigt sich auch Diego Miranda, CEO der Geometry Group. "Er steht für integrierte Kommunikation genauso wie für hervorragende Menschen- und Markenführung", sagt er über Lars Trzebiatowsky.

Hintergrund: Die Geometry Group versteht sich als Omni-Channel-Kommunikationsanbieter, der sich vor allem mit dem "Journey Marketing" und der "Customer Experience" beschäftigt. In Deutschland ist die Gruppe, zu der auch die Argonauten gehören, mit 280 Mitarbeitern in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und Köln vertreten. In Hamburg führt Lars Trzebiatowsky nun rund 140 Mitarbeiter.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.