Anja-Stein-Nachfolgerin: Lea Matschulat steigt in Redaktionsleitung der dpa-audio & video service auf

15.11.2018
 

Lea Matschulat ist ab sofort stellvertretenden Redaktionsleiterin dpa-audio & video service bei der Rufa - Rundfunk Agenturdienste GmbH. Matschulat folgt bei der 100-prozentigen dpa-Tochter auf Anja Stein.

Anja Stein ist im September als neue Key-Account-Managerin Governance in den dpa-Vertrieb gewechselt (kress.de berichtete).

Die gebürtige Berlinerin Lea Matschulat absolvierte im Anschluss an ihr Studium der Soziologie, Volkswirtschaft und Theaterwissenschaft eine Ausbildung zur Hörfunkjournalistin an der Hörfunkakademie Dortmund. 1999 kam sie - zunächst als freie Mitarbeiterin - zur Rufa und arbeitete daneben bis 2002 als Nachrichtenfrontfrau beim Berliner Rundfunk. Seit 2007 ist Lea Matschulat fest bei der Rufa, 2010 übernahm sie die Funktion als Nachrichtenkoordinatorin und die Koordination des Dienstplans.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Lea Matschulat eine erfahrene Radio-Kollegin für die Aufgabe der stellvertretenden Redaktionsleiterin gewinnen konnten. Zusammen mit Thomas Thonfeld als Redaktionsleiter wird sie unser Angebot für die sich schnell verändernden und wachsenden Ansprüche der Radiosender in den kommenden Jahren ausbauen und weiterentwickeln", so die Rufa-Geschäftsführer Thorsten Matthies und Benjamin Heß.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.