VDZ-Mann Alexander von Reibnitz dockt beim Wort & Bild Verlag an

 

Raus aus der Hauptstadt, runter nach Oberbayern: Alexander von Reibnitz, langjähriger Geschäftsführer Print und Digitale Medien beim Verband Deutscher Zeitschriftenverleger, möchte offensichtlich wieder selbst operativ wertschöpfen: Er heuert Anfang 2019 beim Wort & Bild Verlag ("Apotheken Umschau") als Geschäftsführer einer neuen Tochterfirma für Content-Marketing-Zusatzgeschäfte an.

Gleichzeitig wird von Reibnitz Mitglied der Geschäftsleitung des Wort & Bild Verlags, der von Andreas Arntzen als Vorsitzender der Geschäftsführung gesteuert wird. Bei der neuen Tochter, die sich um Neu- und Zusatzgeschäfte kümmern soll, wird von Reibnitz auch internationale Projekte verantworten.

Der 51-Jährige war seit 2006 Geschäftsführer Print und Digitale Medien beim VDZ. Er beschäftigte sich dort vor allem mit den digitalen Geschäftsmodellen von Verlagen - Wissen, das er nun konkret anwenden möchte. Vor seiner Verbandsarbeit war von Reibnitz in der Konsumgüterindustrie, im Consulting und im Startup-Bereich tätig.

Auf einen "ausgewiesenen Medienexperten", der schon "beim Verband viele erfolgreiche Formate auf- und ausgebaut hat", freut sich nun Andreas Arntzen. Den Neuzugang zeichneten unter anderem "Innovationskraft und Umsetzungsstärke" aus. Alexander von Reibnitz schweben schon jetzt "neue Verlagsprojekte im Gesundheitssektor" vor, wie er sagt.

Hintergrund: Der Wort & Bild Verlag gilt als der führende Anbieter populärer Gesundheitsmedien in Deutschland. Die Print-Titel des Hauses erreichen insgesamt rund 22 Mio Leser, die Online-Plattformen erzielen über 18 Mio Visits monatlich. Flaggschiff der Titel-Palette ist die "Apotheken Umschau", neben unter anderem "Baby und Familie", "Diabetes Ratgeber", "Senioren Ratgeber" und "Medizini".

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren. 

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.