Ehemaliger t-online.de-Chefredakteur Sascha Hornung geht zur wdv-Gruppe

 

Einen umtriebigen Digitalexperten und erfahrenen Journalisten hat sich die wdv-Gruppe, spezialisiert auf Corporate-Publishing- und Content-Marketing-Projekte, an Bord geholt: Ab sofort darf sich dort Sascha Hornung "Head of Content" nennen. Er soll für wdv-Kunden die viel beschworenen Crossmedia-Strategien maßkonfektionieren.

Die Rolle des 46-Jährigen soll dabei eine Art Impulsgeber und Themen-Trendsetter sein, der auch als Schnittstelle zwischen allen wdv-Redaktionen in Print, Online, Mobile und Social Media fungiert. Außerdem soll sich Hornung verstärkt um Content-getriebene Kundenberatung kümmern, wie es bei der Gruppe heißt. 

Mit Digitalprojekten kennt sich Sascha Hornung besonders gut aus. Zwischen 2003 und 2017 war er auf verschieden Positionen für Deutschlands führendes General-Interest-Portal t-online.de tätig. Zuletzt war er dort Chefredakteur. Nach einer kurzen Zwischenspiel als Leiter Digital bei der Deutschen Herzstiftung arbeitete der Politikwissenschaftler zuletzt als Berater.

"Mit Sascha Hornung als Head of Content professionalisieren wir unser Themenmanagement weiter", sagt Christoph Ulrich, Leiter des Geschäftsbereichs Gesundheitskommunikation. Bei ihm wird auch die Stabstelle, die Hornung übernimmt, angesiedelt sein.

Hintergrund: Die wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation in Bad Homburg versteht sich als einer der erfahrensten Content-Marketing-Spezialisten Deutschlands - mit Erfahrungen, die 70 Jahre zurückreichen in Zeiten, als derlei Buzzwords noch gar nicht bekannt waren. Neben der verlagseigenen Publikumszeitschrift "abenteuer und reisen" erstellt wdv mit rund 275 Mitarbeitern kanalübergreifende publizistische Projekte - von der App bis hin zur Kundenzeitschrift. Geschäftsführer sind Thomas Kuhn, Michael Kaschel und Hermann Steinbrecher.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.