D-Level verstärkt sich mit Florian Lipsky, Maximilian Mülke und Antje Mees

 

Die Personalberatung für Digital-Kräfte stockt die eigene Führungsriege auf: Ab sofort wird im Hamburger D-Level-Hauptquartier Florian Lipsky neuer Chief Sales Officer. Maximilian Mülke fängt dort als Chief Innovation Officer an. Und Antje Mees leitet künftig das Hamburger Team als Director HR Consulting.

Damit hat Katharina Wolff, Gründerin und CEO der Personalberatung D-Level, eine neue C-Level-Ebene eingezogen. Sie übergibt die Standortleitung in Hamburg an Antje Mees.

Die verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung im HR-Geschäft. Zuletzt war sie bei der Digitalagentur Cellular - als HR-Managerin. Sie wird das Hamburger Berater-Team leiten.

Als erfahrener Retail-Experte gilt Florian Lipsky. Er hat zuletzt strategische Projekte in Teams mit bis zu 300 Mitarbeiten gesteuert. Bei Peek & Cloppenburg in Düsseldorf und bei Tchibo war er Leiter Organisation und in Projekt- und Innovationsbereichen tätig. Zuletzt war er Head of International Business Performance Management beim Ticketverkäufer CTS Eventim. Er fängt als geschäftsführender D-Level-Geschäftsführer im Januar 2019 an.

Der promovierte neue Chief Innovation Officer Maximilian Mülke ist bereits seit November an Bord. Er hat mehrere Digital-Firmen gegründet und war Dozent an der TU in Hamburg-Harburg. In seinen Arbeitsbereich fällt künftig auch die Abteilung "Finance & Analytics".

Über "fachlich exzellente" und "menschlich großartige" neue Mitarbeiter freut sich Katharina Wolff, Gründerin und Managing Direktorin von D-Level.

Hintergrund: D-Level versteht sich als führende Personalberatung für Führungskräfte in der digitalen Wirtschaft. Der Hauptsitz ist Hamburg, weitere Büros unterhält man in Berlin und München. Die 34-jährige Gründerin Wolff war von 2011 bis 2015 Abgeordneter der Hamburger Bürgerschaft und dort für netzpolitische und Gleichstellungsfragen zuständig.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.