Jörg van Hooven will nicht mehr München.tv-Chefredakteur sein

 

Seit 2005 ist Jörg von Hooven Chefredakteur und Programmchef des Privatsender München.tv. Nun will er sein Amt abgeben.

Der 61-Jährige scheidet "auf eigenen Wunsch" aus, wie es beim Sender heißt. spätestens zum 1. April 2019. Wer ihm nachfolgen wird, steht noch nicht fest. Nur soviel: "Der neue München.tv-Chefredakteur wird Anfang kommenden Jahres sein Amt übernehmen", lautet die Sprachreglung in München.

Van Hooven gilt als ein Urgestein der Privat-TV-Landschaft. Er war vor seiner Zeit bei München.tv schon Chefredakteur bei ProSieben, Sat.1 und TV.Berlin. Ganz loslassen und sich in einen möglichen Ruhestand zurückziehen, will er offenbar aber doch nicht. "Nach über 40 Jahren Fernseharbeit, davon über 25 Jahre als Chefredakteur, möchte ich mich jetzt ausschließlich auf meine Sendung 'Menschen in München' konzentrieren", sagt er selbst.

Horst Rettig, Geschäftsführer von München.tv, bedauert Jörg van Hoovens Rückzug. Er will sich mit dem bisherigen Chefredakteur auf die Suche nach einem Nachfolger begeben.

Hintergrund: München.tv ist ein regionaler Fernsehsender mit Sendegebiet in der Landeshauptstadt und in Oberbayern, der einst aus der Kirch-Gruppen-Insolvenzmasse hervorging. Seit 2005 wird er durch die München Live TV Fernsehen GmbH & Co. KG betrieben. Dort werden auch die Programme München2 und RTL München live produziert. In der wöchentlichen Sendung "Menschen in München" hat Chefredakteur Jörg van Hooven Größen aus Politik, Sport, Wirtschaft und Kultur zu Gast, spricht sie im Talk oder portraitiert sie.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.