Anke Meier-Höppner und Leif Ullmann führen fischerAppelt-Tochteragentur nwtn

 

Ein weiteres Beiboot hat die Agenturgruppe fischerAppelt zu Wasser gelassen: Anke Meier-Höppner und Leif Ullmann sollen die Neugründung nwtn (sprich: "Newton") zum Erfolg führen. Warum sie sich mit Netflix vergleichen...

Durchstarten soll der Hamburger Ableger zum 1. Januar 2019 - mit zehn Mitarbeitern. Die wollen sich zunächst auf Kunden aus den Bereichen Food & Handel sowie Lifestyle, Hospitality & Travel und Healthcare konzentrieren. 

"Mit nwtn reagieren wir auf den wachsenden Bedarf nach kleinen, spezialisierten Boutique-Agenturen, die Kunden jenseits großer Kampagnenmechaniken bedienen", sagt Anke Meier-Höppner über ihre Ziele. Als "Netflix unter den Kommunikationsagenturen" will ihr Geschäftsführerkollege Leif Ullmann die Neugründung verstanden wissen. "Unsere Content-Produkte sind digital, non-linear und mit schneller Wirkung."

Anke Meier-Höppner startete ihre Beraterlaufbahn bei fischerAppelt im Jahr 2002. Zunächst war sie für Healthcare-Themen zuständig. Dann wechselte sie auf die Kundenseite - zu Bertelsmann. Nach weiteren Stationen bei Kaikom, Accenture und Novartis kehrte sie 2008 zu fischerAppelt, der Mutter von nwtn, zurück. Zuletzt war sie als Director PR für den Bereich FMCG & Retail zuständig.

Ihr Kollege Leif Ullmann steht auch schon länger in fischerAppelt-Diensten. Er kam 2005 nach Stationen als Journalist beim S:HZ Verlag und in der Siemens-Kommunikation zu der Agenturgruppe. 2010 übernahm er als Redaktionsleiter die Verantwortung für das Hamburger Redaktionsteam. Zuletzt war er als Director standortübergreifend für das Thema Content bei fischerAppelt, relations verantwortlich.

Hintergrund: Die Agenturgruppe fischerAppelt, gegründet 1986 in Hamburg, versteht sich als eines der führenden deutschen Häuser für Content Marketing und PR. Vorstände sind Andreas Fischer-Appelt, Bernhard Fischer-Appelt, Franziska von Lewinski, Matthias Wesselmann und Ralf Holterhoff.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.