Jetzt abstimmen: Wer ist die Chefredakteurin oder der Chefredakteur des Jahres 2018?

 

"kress pro" und kress.de ermitteln auch in diesem Jahr, wer die besten Führungskräfte in der Medienbranche waren. Dazu hat die Redaktion in den vergangenen Wochen eine Shortlist erstellt, über die Sie ab sofort abstimmen können. Wer alles auf der Liste steht...

Wer abstimmen möchte, bitte eine kurze Mail an "kress pro"-Chefredakteur Markus Wiegand (markus.wiegand(at)kresspro.de), Betreffzeile: kress Awards. Dann kommt eine Einladungsmail. Einzige Voraussetzung: Die Abstimmenden müssen in der Medienbranche arbeiten.  

Die Shortlist für die besten Chefredakteure (in alphabetischer Reihenfolge):

Julia Bönisch, Süddeutsche Zeitung: Als Chefredakteurin von "sz.de" schärft sie die Medienmarke digital und treibt Paid Content voran. Die Zahl der verkauften E-Paper hat sich in fünf Jahren auf rund 66.400 (IVW, III/2018) mehr als verdreifacht.

Wolfgang Büchner, Redaktionsnetzwerk Deutschland: Der Chefredakteur und Geschäftsführer hat das RND von Madsack auf dem deutschen Zeitungsmarkt etabliert. Die Konsolidierung und Kooperation schafft vor allem für kleinere Titel Spielräume für das Kerngeschäft.

Uwe Bokelmann, Bauer Media Group: Der Multichefredakteur von Bauer (u.a. "TV Movie") verantwortet acht große Titel mit einer Jahresauflage von rund 100 Millionen Exemplaren. Mit "Happinez" und "Welt der Wunder" gelangen ihm zwei Neugründungen.

Kai Gniffke, ARD aktuell: Die Zuschauerzahlen von "Tagesschau" und "Tagesthemen" halten sich trotz sinkender Nachfrage nach klassischem Fernsehen auf hohem Niveau. Zudem stellt Gniffke sich in Diskussionen den Kritikern.

Barbara Hans, "Spiegel Online": Die Chefredakteurin hat Anteil am Rekordgewinn von Spiegel Online 2017. Wird nun befördert in das neue Chefredaktionstrio des "Spiegel".

Lars Haider, "Hamburger Abendblatt": Er hat mit seiner verschmitzt-ironischen Art in der wöchentlichen Web-Videoreihe "Chefvisite" eine große Fangemeinde gewonnen. Startete Themen-Magazine und zuletzt ein regionales Immobilienportal.

Thomas Kaspar, Ippen Digital: Der Chefredakteur von Ippen Digital ist zugleich Chief Product Officer und damit Bindeglied zwischen Redaktion und Management. Unter den Top 20 Medien-Titeln im Netz finden sich nur zwei Regional-Portale, die er beide verantwortet (merkur.de und tz.de).

Jan-Eric Peters, "Upday": Der Chefredakteur und Chief Product Officer setzt mit der 2016 von Axel Springer in Kooperation mit Samsung gestarteten News-App auf die Trends Kuratieren und Personalisieren. Im Oktober erzielte Upday über alle Länder hinweg 578,8 Mio. Visits (IVW).

Ulf Poschardt, "Die Welt": Der Chefredakteur der "Welt" setzt die Paid-Strategie des Titels konsequent um und fällt durch pointierte Kommentare auf. Fast 56.000 und somit 37 Prozent der Abos von Welt/WamS sind inzwischen E-Paper. Das Digitalabo "Welt plus" verzeichnet 83.574 zahlende Nutzer.

Jan Spielhagen, Gruner+Jahr: Der Editorial Director für den Food-Bereich und Chefredakteur von "Essen&Trinken" und "Beef" erweitert die Magazinmarke um neue Geschäftsmodelle (z.B. Beef-Restaurant, Beef-Shop).

Hintergrund: kress zeichnet die besten Führungskräfte in der Medienbranche zum dritten Mal aus. Es gibt drei Kategorien: Medienmanager/in, Chefredakteur/in, Newcomer/in. Aus allen Vorschlägen hat die Redaktion in den drei Kategorien eine Shortlist angefertigt und sie zur Wahl in der kress-Community gestellt. Zur Abstimmung wurden alle Newsletter-Empfänger (hier registrieren) und Abonnenten von "kress pro" eingeladen.

Zeit-Chef Rainer Esser gewann im vergangenen Jahr die Auszeichnung als "Medienmanager des Jahres". Wolfgang Krach und Kurt Kister von der "Süddeutschen Zeitung" wurden zu den "Chefredakteuren des Jahres" gewählt. Die "Newcomerin des Jahres" war "stern.de"-Chefin Anna-Beeke Gretemeier.

"kress pro" - das Magazin für Führungskräfte bei Medien - erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer. "kress pro"-Chefredakteur ist Markus Wiegand, Herausgeber Johann Oberauer. Zum "kress pro"-Abo.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.