Wer wird Newcomer des Jahres? Die kress-Community hat das Wort

 

"kress pro" und kress.de ermitteln auch in diesem Jahr, wer die besten Führungskräfte in der Medienbranche waren. Dazu hat die Redaktion in den vergangenen Wochen eine Shortlist erstellt, über die Sie ab sofort abstimmen können. Wer alles auf der Liste steht...

Wer abstimmen möchte, bitte eine kurze Mail an "kress pro"-Chefredakteur Markus Wiegand (markus.wiegand(at)kresspro.de), Betreffzeile: kress Awards. Dann kommt eine Einladungsmail. Einzige Voraussetzung: Die Abstimmenden müssen in der Medienbranche arbeiten.  

Die Shortlist für die besten Newcomer 2018 (in alphabetischer Reihenfolge):

Stefan Adelmann, WEKA Fachmedien: Der Chefredakteur von "Funkschau" und "Elektrobörse Handel" baut die Fachtitel für IT und Telekommunikation zu multimedialen Marken aus.

Hauke Bartel, Vox: Als Head of Fiction verantwortet er die fiktionalen Eigen- und Koproduktionen und sorgt für stabile Marktanteile des Senders.

Franziska Bruchhagen, "Women's Health": Seit einem Jahr leitet sie das Magazin "Women's Health" aus dem Verlag Motor Presse Hearst und brachte kürzlich das Mindstyle-Magazin "Soul Sister" auf den Markt.

Maria Exner, Zeit: Die stellvertretende zeit.de-Chefredakteurin arbeitet mit an den steigenden digitalen Aboerlösen. Zudem verantwortet sie die Zukunftsevent-Reihe Z2X und die Leser-Aktion "Deutschland spricht".

Fabian von Heimburg, Hotnest: Ende 2014 gründete er das Start-up Hotnest in China, das inzwischen mehr als 50 Mitarbeiter hat. Das Geschäft: die Prozesse in Marketing und Consulting mit künstlicher Intelligenz automatisieren.

Henric Hungerhoff, APX: Der ehemalige Vorstandsassistent von Springer-CEO Döpfner sucht als Chef von APX, einem Accelerator von Porsche und Springer, nach Start-ups und Optionen im Zukunftsgeschäft.

Michael Lämmle, ProSiebenSat.1: Er verantwortet als Senior Vice President Strategy & Operations von ProSiebenSat.1 TV Deutschland die digitalen Strategien der Sendermarken inklusive des geplanten Paid-Streaming-Angebots.

Matthias Mroczkowski, Audimark/Audio CC: Er führt seit elf Jahren als Gründer den Webradiovermarkter Audimark. Vor zwei Jahren kam noch der innovative Ad-Tech-Dienstleister Audio CC hinzu.

Hanna Theune, Deutsche Medien-Manufaktur: Sie verantwortet als Publisherin die aufstrebenden Titel "Flow", "Hygge" und "Living at Home" und etabliert neue Marken im Markt.

Marie Todeskino, "Der Westen": Die Chefredakteurin von "Der Westen" führt eines der reichweitenstärksten Regionalportale und seit November zusätzlich auch die jungen Funke-Marken News38 und Thüringen24.

Hintergrund: kress zeichnet die besten Führungskräfte in der Medienbranche zum dritten Mal aus. Es gibt drei Kategorien: Medienmanager/in, Chefredakteur/in, Newcomer/in. Aus allen Vorschlägen hat die Redaktion in den drei Kategorien eine Shortlist angefertigt und sie zur Wahl in der kress-Community gestellt. Zur Abstimmung wurden alle Newsletter-Empfänger (hier registrieren) und Abonnenten von "kress pro" eingeladen.

Zeit-Chef Rainer Esser gewann im vergangenen Jahr die Auszeichnung als "Medienmanager des Jahres". Wolfgang Krach und Kurt Kister von der "Süddeutschen Zeitung" wurden zu den "Chefredakteuren des Jahres" gewählt. Die "Newcomerin des Jahres" war "stern.de"-Chefin Anna-Beeke Gretemeier.

"kress pro" - das Magazin für Führungskräfte bei Medien - erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer. "kress pro"-Chefredakteur ist Markus Wiegand, Herausgeber Johann Oberauer. Zum "kress pro"-Abo.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.