Ralf Scholt gibt Leitung der hr-Sportredaktion ab

29.11.2018
 

Nach 15 Jahren wird Ralf Scholt zum Jahresende die Leitung der trimedialen hr-Sportredaktion abgeben. Was ihn dazu veranlasst hat. 

Ralf Scholt (54) will künftig wieder vermehrt Zeit für die aktuelle Berichterstattung haben, teilt der Hessische Rundfunk mit. Scholt bleibe den Zuschauern in gewohnter Weise erhalten und werde weiterhin über alle wichtigen Sportereignisse - wie den Frankfurt-Marathon - berichten. Über seine Nachfolge sei noch nicht entschieden.

Harald Kieffer, Leiter Programmbereich Politik und Zeitgeschehen, übernimmt in einem Übergangszeitraum die kommissarische Leitung der hr-Sportredaktion.

Hintergrund: Ralf Scholt kam 2004 zum hr und etablierte dort die erste trimediale Sportredaktion in Deutschland. Zuvor hatte er 16 Jahre beim Westdeutschen Rundfunk in der Sportredaktion als Moderator und Reporter gearbeitet.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.