Google-Manager Lucas Brinkmann wird CEO von Wavemaker

 

Das Personalkarussell bei der Media-, Content- und Technologie-Agentur Wavemaker dreht sich weiter. Neuer DACH-CEO wird nun Lucas Brinkmann, sein Vorgänger Matthias Brüll hielt sich nicht lange im Amt.

Erst im März hatte Matthias Brüll, zuvor Produktchef von Wavemaker, den CEO-Posten von Sebastian Hupf übernommen. Der saß sogar nur acht Wochen auf dem Chefsessel. Nun hat sich Brüll angeblich für "neue Aufgaben außerhalb der Gruppe entschieden", wie es in Düsseldorf heißt.

Mit Lucas Brinkmann kommt ein erfahrener Digitalmanager: Er steht seit 2013 in Google-Diensten. Dort verantwortet er aktuell noch als Director für die Google Marketing Platform das Agenturgeschäft im deutschsprachigen Raum. Zuvor war er CEO von iProspect und Geschäftsführer von Aegis Media. 

Der 50-Jährige wird in einem der größten Märkte von Wavemaker auch Mitglied des sogenannten "Global Executive Committee" und dann an den Global-CEO Tim Castree berichten. Seinen neuen Posten wird Brinkmann offiziell im April nächsten Jahres antreten.

"Lucas ist eine beeindruckende Führungspersönlichkeit mit langjähriger Erfahrung in der Unterstützung von Marken durch digitale Transformation", sagt Tim Castree über den Neuzugang.

Hintergrund: Wavemaker ist eine globale Media-, Content- und Technologie-Agentur, die im Juni 2017 aus dem Zusammenschluss von MEC und Maxus hervorging. Sie gehört zur GroupM und damit zum Netzwerk WPP. Wavemaker ist in Deutschland mit insgesamt 580 Mitarbeitern an den Standorten Düsseldorf, Hamburg, München und Berlin vertreten.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem New

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.