Stephen Brown verantwortet sämtliche redaktionelle Aktivitäten von "Politico Europe"

07.12.2018
 

Stephen Brown ist derzeit Managing Editor bei Politico Europe. Beim Joint Venture von Axel Springer und Politico übernimmt Brown ab dem Januar 2019 den Posten des Executive Editor. 

In seiner neuen Position wird Stephen Brown (55) für sämtliche redaktionelle Aktivitäten von Politico Europe zuständig sein. Er folgt auf Matthew Kaminski, der die neu geschaffene Position des Global Editor bei Politico in den USA übernommen hat und von dort aus die weitere globale Expansion des Unternehmens gestalten soll.

Stephen Brown startete seine journalistische Laufbahn bei der "Financial Times" in London. Vor seinem Wechsel zu Politico Europe im Juni 2015 war er rund drei Jahrzehnte in verschiedenen internationalen Positionen bei Reuters tätig, unter anderem als Chefkorrespondent für Deutschland in Berlin.

"Sein Urteilsvermögen, seine besonnene Art auch in hektischen Situationen und seine Bereitschaft für sein Team - wenn nötig - energisch Partei zu ergreifen, machen Stephen Brown zur idealen Besetzung als Executive Editor, so Shéhérazade Semsar-de Boisséson, CEO Politico Europe. 

Politico Europe hat für das Jahr 2019 ehrgeizige Pläne, gerade auch mit Blick auf die Berichterstattung zu den anstehenden Europawahlen.

Hintergrund: Politico Europe konzentriert sich auf Berichterstattung zur europäischen Politik. Politico Europe, ein Joint Venture zwischen Axel Springer und Politico, einem Nachrichtenunternehmen mit Sitz in Washington, D.C., ist im April 2015 gestartet.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.