Jörn Klocke soll Grey in Düsseldorf voranbringen

 

Einen Mann mit Geschäftssinn hat sich Grey in Düsseldorf geangelt: Was der neue Director Business Development Jörn Klocke bei der Agentur reißen soll.

Der Neuzugang gilt in der NRW-Landeshauptstadt als versierter Strippenzieher - mit guten Kontakten sowohl in der allgemeinen Geschäftswelt als auch in der Agenturszene. Der 49-Jährige hat sich auf die vertriebliche Positionierung von Agenturen und die Produktentwicklung spezialisiert. In den vergangenen Jahren hat er das für namhafte Häuser erfolgreich durchgeführt. Zuletzt war Jörn Klocke allerdings bei der Düsseldorfer EG beschäftigt - als Interims-Geschäftsführer der DEG Eishockey GmbH.

Als einen "erfahrenen Mann" bezeichnet ihn Daniel Bieber, CCO und General Manager von Grey Deutschland, der sich auch über das Netzwerk des Neuzugangs freut und es "optimal für die Wachstumspotentiale unserer Kunden" einsetzen möchte.. "Dabei denkt Jörn wie wir: kanal- und disziplinenunabhängig, immer kundenzentriert und im Sinne der besten Lösung von Marketing-, Business- und Konsumentenproblemen", so Bieber über Jörn Klocke.

Hintergrund: Grey in Düsseldorf gilt seit über 60 Jahren als Experte in der Marketing-Kommunikation und hat sich einen Ruf als eine der kreativsten Agenturen im Lande erarbeitete. Deutschlandweit beschäftigt Grey rund 250 Mitarbeiter, die von Daniel Bieber, CSO Kim Florio und CCO Fabian Kirner geführt werden. Wichtige Kunden sind unter anderem Barmer, C&A, Deichmann, GlaxoSmithKline, Grohe, HSBC, Montblanc, Pfizer, Procter & Gamble, Volvo und Westlotto. Grey gehört zur internationalen Grey Group, die ihrerseits zum WPP-Netzwerk zählt.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.