Aljoscha Brell wird Chef des Berliner Newsrooms

20.12.2018
 

Wechsel in der Geschäftsführung im Berliner Newsroom der DuMont Mediengruppe. Aljoscha Brell löst Patrick Wölke ab. 

Ab dem 1. Januar 2019 wird Aljoscha Brell als Geschäftsführer die Weiterentwicklung und Umsetzung der Digitalstrategie sowie die Newsroom-Organisation verantworten. Brell folgt auf Patrick Wölke ab, der den Berliner Newsroom interimistisch geleitet hatte. Wölke ist bereits seit Januar 2016 Geschäftsführer im DuMont-Geschäftsbereich Marketing Technolog: Zukünftig soll er sich ganz auf den weiteren Ausbau dieses Geschäftsbereichs konzentrieren.

Aljoscha Brell wirkt seit August 2018 bei DuMont im Projektmanagement der Regionalmedien. Vorher war er am Berliner Standort der Content Marketing Agentur C3 Leiter des Projektmanagements tätig und verantwortete komplexe Digitalplattformen. Zehn Jahre arbeitete Brell aks Projekt- und Produktmanager bei BerlinOnline im Berliner Verlag.

Die Chefredakteure der Beliner Newsroom GmbH berichten an Aljoscha Brell. Für publizistische Fragestellungen bleibt weiterhin der Publizistische Beirat des Berliner Verlags zuständig.

"Bei Patrick Wölke bedanke ich mich für die interimistische Leitung und die Weiterentwicklung des Berliner Newsrooms", so Tilo Schelsky, Geschäftsführer Berliner Verlag. "Wir freuen uns sehr, Aljoscha Brell als Geschäftsführer zu begrüßen. Aljoscha Brell treibt bei DuMont schon heute maßgeblich die digitale Transformation der Regionalmedien voran und ich wünsche ihm für seine neue Position viel Erfolg."

Hintergrund: Die Berliner Newsroom GmbH hat als Dienstleister am 1. November 2016 die publizistische Gesamtverantwortung für die "Berliner Zeitung" und den "Berliner Kurier" unter der Führung der Chefredakteure Jochen Arntz, Elmar Jehn und Thilo Knott übernommen. 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.