Ebner Verlag: Michael Klöpper wechselt als Führungskraft zurück in die Redaktion

27.12.2018
 

Michael Klöpper startet am 1. Januar 2019 als stellvertretender Chefredakteur des "Feuerwehr-Magazins" neu durch. Zuletzt steuert er die Social-Media-Aktivitäten des Ebner Verlages. 

Michael Klöpper (39) hatte in der in Bremen ansässigen "Feuerwehr-Magazin"-Redaktion, die zu Ebner gehört, volontiert und zunächst mehrere Jahre als Zeitschriftenredakteur gewirkt. Später wechselte er von der Print- in die Online-Redaktion. 2015 übernahm der freiwillige Feuerwehrmann die neugeschaffene Stabstellenfunktion als "Head of Social Media" und steuerte die Social Media-Aktivitäten des Ebner Verlages.

"Ich freue mich wieder auf die tägliche Arbeit mit den Lesern, den Usern, den Feuerwehrleuten", erklärt Klöpper zu seinem Comeback beim "Feuerwehr-Magazin". Mit seinem Wechsel als Führungskraft zurück in die Redaktion steht er künftig Chefredakteur Jan-Erik Hegemann (52) zur Seite und wird sich insbesondere um die Koordination der diversen Online- und Social Media-Aktivitäten kümmern.

Hintergrund: Das "Feuerwehr-Magazin" ist eine Fachzeitschrift für Feuerwehrleute im deutschsprachigen Europa. Laut Ebner werden 50.000 Exemplare pro Ausgabe verkauft. Neben dem "Feuerwehr-Magazin" werden in der Bremer Redaktion auch diverse Sonderhefte und Corporate Publikationen produziert.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.