Lisa Utzschneider führt künftig den Werbe-Spezialisten Integral Ad Science

 

Stühlerücken bei Integral Ad Science, dem weltweit führenden Technologieanbieter für die Verifizierung und Optimierung von Digital-Werbung: Lisa Utzschneider löst Scott Knoll auf dem CEO-Posten ab.

Der bisherige CEO und President von IAS soll dem Unternehmen erhalten bleiben - "in beratender Position", wie es heißt. Lisa Utzschneider hat mit sofortiger Wirkung den CEO-Posten übernommen. Außerdem ist sie auch Mitglied des Vorstands des international tätigen US-Unternehmens.

Sie bringt viel internationale Technologie-Erfahrung mit. So war sie zuletzt Chief Revenue Officer bei Yahoo. Außerdem stand sie schon als Vice President of Global Advertising Sales in Amazon-Diensten. Auf diesem Posten verantwortete sie das globale Werbegeschäft des digitalen Handelsriesen. Vor ihrer Amazon-Zeit arbeitete Utzschneider für Mircrosoft und leitete dort die strategische und organisatorische Werbeinitiativen zur Steigerung der Kundenzufriedenheit und des Umsatzwachstums. Das Fachmagazin "Adweek" zählte sie zu den "Most Powerful Women in Mobile Advertising".

Scott Knoll hatte bereits im vergangenen Juli entschieden, beruflich kürzer zu treten und ließ nach einem Nachfolger suchen. "In den letzten acht Jahren war es mir eine große Ehre, mit dem tollen Team von IAS zu arbeiten und das Unternehmen von nur 18 Mitarbeitern auf mehr als 600 Beschäftigte auf der ganzen Welt auszubauen", sagt er nun.

Hintergrund: Der unabhängige Technologiedienstleister Integral Ad Science (IAS) entwickelt Lösungen für mehr Transparenz und Qualität in den Bereichen Brand Safety, Ad Fraud und Viewability. Zum Portfolio zählen mehr als 3000 Advertiser, 2500 Publisher und 150 Technologieanbieter, darunter Lufthansa, Escada, Media-Saturn, Google, Facebook, YouTube, MediaMath, AppNexus und adform. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in New York und ist in 13 Ländern vertreten. Von den deutschen Standorten in Berlin und Hamburg aus leitet Oliver Hülse die Geschäftsaktivitäten für Zentral- und Osteuropa.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.