RTL interactive: Henning Nieslony mischt im Führungsteam mit

15.01.2019
 

Henning Nieslony zieht zum 1. Februar 2019 in die Geschäftsleitung von RTL interactive ein. Als Bereichsleiter verantwortet er das Commercial Management Video-on-Demand. 

Zu Henning Nieslonys (33) Aufgaben gehört künftig insbesondere der weitere Ausbau von "TV Now" zu einem "vollumfänglichen Streaming-Dienst".

Nach Stationen bei IP Deutschland und der Leitung des Büros von Anke Schäferkordt war Henning Nieslony seit 2016 Marketingleiter VoD / Corporate und Leiter Strategie & Media im Marketing der Mediengruppe RTL Deutschland.

"Der erfolgreiche Ausbau von TV Now ist eine zentrale Säule unserer Digitalstrategie. Henning Nieslony kennt die Marke und das Produkt durch seine bisherige Tätigkeit bestens und wird mit seiner großen fachlichen Kompetenz die Zukunft von TV Nov maßgeblich mitgestalten", betont Jan Wachtel, Chief Digital Content Officer der Mediengruppe RTL Deutschland und Geschäftsführer RTL interactive.

Henning Nieslony folgt bei RTL interactive auf Robert Dube, der das Unternehmen verlassen wird. Jan Wachtel: "Durch seine Expertise hat Robert Dube mit dem Aufbau von TV NOW und gerade zuletzt mit dem Start unseres neuen Streaming-Dienstes einen herausragenden Beitrag geleistet. Robert hat sich aus persönlichen Gründen dazu entschieden, die Stadt Köln zu verlassen. Ich wünsche ihm für seinen weiteren Weg in der neuen Heimat von Herzen viel Erfolg." 

Hintergrund: "Die Mediengruppe RTL Deutschland startete am 12. Dezember 2018 mit "TV Now" einen neuen Streaming-Dienst. Viele neue Formate der Mediengruppe RTL werden vor Ausstrahlung im Fernsehen komplett zu sehen sein. Kunden erhalten Zugriff auf ein umfangreiches Archiv. Darüber hinaus sind weiterhin Serien und Shows der Mediengruppe RTL kostenlos mindestens sieben Tage im Anschluss an die TV-Ausstrahlung abrufbar. 

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.