Absolute Priorität: Marcus Wolter führt Brainpool

16.01.2019
 

Neben seiner Aufgabe als Vorstand der Banijay Gruppe in Deutschland wird Marcus Wolter ab sofort Chef der Brainpool TV GmbH. 

 

 

Marcus Wolter folgt auf Interim Geschäftsführer und Banijay-Group-COO Peter Langenberg, der die Rolle im Unternehmen interimistisch übernommen hatte. Das Team der Brainpool-Geschäftsführung bleibt mit Andreas Viek, Godehard Wolpers und Tobi Baumann unverändert.

"Brainpool steht für den erfolgreichen Aufbau und die Partnerschaft mit einzigartigen Künstlern, ist die Nr.1 für Comedy in Deutschland und Erfinder und Produzent großer Entertainment-Marken. Für die Banijay-Gruppe hat Brainpool absolute Priorität und deshalb freue mich sehr darauf, gemeinsam mit den Künstlern, Partnern und Mitarbeitern von Brainpool, diese Traditionsfirma auf das nächste Level zu führen", kündigt Marcus Wolter an.

Bis Ende 2017 war Wolter CEO der TV-Produktionsfirma Endemol Shine. Der in Hamburg geborene Manager gründete in dieser Funktion Joint Ventures mit den Fiction Produzenten Wiedemann & Berg, Jörg Pilawa und die Florida TV mit dem Moderatorenduo Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. 2015 führte Marcus Wolter die Fusion zwischen Endemol und Shine und wurde anschliessend als Chairman Europe in das Executive Board des neuen Konzerns berufen. Unter seiner Führung entstanden in Deutschland Formate wie "Kitchen Impossible", "Duell um die Welt", "Promi Big Brother" "Big Bounce Battle", "Deutschlands Superhirn", "Tatort Weimar, "Tatort Dresden", "Circus HalliGalli", "4 Blocks" und "Dark", Deutschlands erste Netflix Serie. Seit August 2018 ist der Medienunternehmer CEO und Co-Gesellschafter von Banijay Germany.

Hintergrund: Das Kölner Traditionsunternehmen Brainpool TV GmbH ist eine Beteiligung von Banijay Germany und den Brainpool-Gründern. Brainpool gehört zu den führenden Produktionsunternehmen im Bereich Comedy und Light Entertainment im deutschsprachigen TV-Raum. Mit kreativen Köpfen und Künstlern wie u.a. Stefan Raab, Bastian Pastewka, Carolin Kebekus, Luke Mockridge und Elton entstehen zum Teil bereits preisgekrönte Formate, darunter "LUKE! Die Woche und ich", "PussyTerror TV", "Schlag den Star", "Die Faisal Kawusi Show", "Das Ding des Jahres" und "Pastewka".

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.