Robert Hiersemann wechselt von Madsack zu t-online.de

17.01.2019
 

t-online.de-Chefredakteur Florian Harms holt Robert Hiersemann. Er wird Sportchef.

"2 geniale Jahre mit Kollegen, wie man sie sich besser nicht wünschen kann, gehen heute für mich zu Ende. Mann, werde ich euch vermissen!RND", schreibt Robert Hiersemann auf Twitter. Er hat als Reporter für das RedaktionsNetzwerk Deutschland der Madsack Mediengruppe gerarbeitet. Hiersemann berichtete u.a. von der Fußball-Nationalmannschaft, auch für das Madsack-Portal Sportbuzzer. 

Ab Februar trägt er das t-online.de-Trikot. Hiersemann wird bei dem Angebot von Ströer Digital Publishing Sportchef unter dem Mannschaftskapitän und Chefredakteur Florian Harms. 

Robert Hiersemann kam von Axel Springers "Sport Bild" zu Madsack. Er war dort rund ein Jahr lang Reporter. Zuvor volontierte er an der Axel Springer Akademie.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.