Eva Heneweer leitet das Funke-Justiziariat

 

Führungswechsel in der Rechtsabteilung der Funke Mediengruppe in Essen: Zum 1. März gibt es mit Eva Heneweer eine neue Leiterin des Justiziariats, die Axel Kroll ablöst.

Der bisherige oberste Jurist der Gruppe wird das Unternehmen verlassen. Heneweer soll dann direkt an Geschäftsführer Michael Wüller berichten.

Die 35-Jährige kommt von der Wirtschaftskanzlei Linklaters LLP in Düsseldorf. Die promovierte Rechtsanwältin arbeitete dort im Bereich Gesellschaftsrecht sowie Mergers & Acquisitions. Studiert hatte Eva Heneweer an der Uni Freiburg, wo sie nach ihrer Promotion auch als akademische Mitarbeiterin am Institut für Wirtschaftsrecht wirkte.

Als "ausgewiesene juristische Expertin" begrüßt sie Michael Wüller an Bord. Er dankt auch Axel Kroll für seine "langjährigen, ausgezeichneten Dienste".

Hintergrund: Funke beschäftigt auf den drei Geschäftsfeldern Regionalmedien, Frauen- und Programmzeitschriften sowie Digitales in Deutschland mehr als 1500 Journalisten und rund 4500 Medienschaffende. Geschäftsführer neben Michael Wüller sind Ove Saffe und Andreas Schoo.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.