Ex-IP-Manager Frank Herold soll die Geschäfte bei Emirat voranbringen

 

Viel Digitalerfahrung bringt Frank Herold für seinen Job als Geschäftsführer der Münchner Emirat AG ein. Welche Agentur-Partnerschaften er nach kress.de-Informationen bei dem Marketing-Dienstleister für Risiko Management anbahnen soll.

Der 48-Jährige tritt als weitere Führungsperson in die Geschäftsführung ein und wird dort den Bereich Business Development verantworten.

Herold gilt als in der Branche bestens vernetzter Verkaufsprofi und stand als Sales Director in Diensten von Online-Unternehmen wie AOL/Yahoo. Außerdem wirkte er bereits für den RTL-Vermarkter IP Deutschland und Nano Interactive. Bei der Emirat AG tritt er an die Seite der Gründer und Geschäftsführer Ralph Clemens Martin und Andrea Bargholz.

Ralph Clemens Martin kündigt an, dass das Münchner Unternehmen, das sich mit der Konzeption und Absicherung von Gewinnspielen sowie Marketing- und Verkaufsförderungsaktionen befasst, mit Herolds Hilfe "international weiter expandieren" soll.

Dabei will Frank Herold auch mit Agenturen, die sich auf PoS-, Event-, Messe- und Livekommunikation spezialisiert haben, künftig enger zusammenarbeiten. "Der Vertrieb braucht mehr denn je mutige, kreative Marketingideen, die wir helfen abzusichern", sagt er. 

Hintergrund: Die Emirat AG mit Sitz in München wurde 2004 gegründet und unterhält auch Büros in Dubai und London. Sie entwickelt unter anderem Promotion- und Marketing-Aktionen mit Gewinnwahrscheinlichkeiten. Kunden sind Unternehmen wie Coca-Cola, Ferrero, die HypoVereinsbank und Tui.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.